NORDENHAM „Dieses Ergebnis zeigt, dass Horst Wreden unsere absolute Nummer eins ist.“ So kommentierte Ehrenvorsitzender Herbert Eltner die Wahl. 28 von 143 Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Nordenham waren zur Jahreshauptversammlung in das Hotel am Markt gekommen. In geheimer Abstimmung bestätigten 27 Horst Wreden für weitere zwei Jahre im Amt des Vorsitzenden. Ein Mitglied enthielt sich der Stimme.

Der angekündigte Bericht der neuen niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen fiel aus, weil sie auf dreitägiger Dienstreise in Bulgarien war.

Der Termin in Nordenham sei vor ihrer überraschenden Berufung zur Ministerin vereinbart worden, berichtete Wreden. Sie habe nun zugesagt, noch in diesem Jahr als Ministerin nach Nordenham zu kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein großer Verlust

Nordenhams CDU-Vorsitzender sprach von einem großen Verlust, weil Astrid Grotelüschen aus Ahlhorn ihr erst vor sieben Monaten direkt errungenes Bundestagsmandat mit dem Wechsel in die Landesregierung abgeben musste.

Für Grotelüschen ist über die CDU-Landesliste Ewa Klamt aus dem Wahlkreis Gifhorn-Peine in das Parlament nachgerückt.

Nach Ansicht von Horst Wreden muss dringend ein CDU-Bundestagsabgeordneter gefunden werden, der bereit ist, nicht nur in seinem, sondern auch im Wahlkreis Wesermarsch-Delmenhorst-Oldenburg-Land Präsenz zu zeigen. Im Gespräch dafür seien die Abgeordneten Hans-Werner Kammer (Friesland) und Franz-Josef Holzenkamp (Cloppenburg-Vechta).

Horst Wreden unterstrich: „Man darf uns nicht im Stich lassen. Schnelle Abhilfe ist gefordert. Die CDU muss sich an der Basis behaupten können, bevor andere punkten.“

Drei Vize-Vorsitzende

Die weiteren parteiinternen Wahlen bei der Nordenhamer CDU erfolgten jeweils mit 27 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung oder einer Nein-Stimme. Somit bleiben Lisa Pargmann und Rainer Spiekermann für weitere zwei Jahre stellvertretende Parteivorsitzende. Nachfolger von Martin Kandzia, der aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur als Vize-Vorsitzender verzichtet hatte, wurde Dr. Tilman Kaethner.

Geschäftsführer bleibt Rainer Spiekermann, Schriftführerin Hella Finn. Beisitzer im Vorstand: Elfriede Weckbach, Olaf Rodenburger und Karl-Heinz Wedemeyer.

Seit nunmehr 40 Jahren gehören diese Nordenhamer der CDU an: Lieselotte Böse, Ina Esche, Jutta Lutz, Barbara Feldhusen, Werner Wagner und Hans-Joachim Münchow. Ina Esche war zur Jahreshauptversammlung gekommen und bekam dabei die Auszeichnung vom Vorsitzenden Horst Wreden überreicht

im September 2011 will die CDU ihre zwölf Sitze im Stadtrat behaupten und möglichst noch einen dazu gewinnen. Das werde nicht einfach werden, weil sicherlich auch die Linkspartei antreten wird, sagte CDU-Chef Horst Wreden. Auch für Nicht-Mitglieder werde die CDU-Liste offen sein. Schon jetzt sollten Bewerber persönlich angesprochen werden. Die Liste für den Stadtrat werde im März, die für den Kreistag im April aufgestellt.

Herbert Eltner forderte vom CDU-Vorstand eine Strategie, damit gezielt und erfolgreich Bürger für eine Kandidatur angesprochen werden können. Auch müsse die CDU ebenso wie die anderen Parteien ihre kommunalpolitische Arbeit transparenter machen und stärker an die Öffentlichkeit gehen. Ebenso wie Vorsitzender Wreden sprach sich Eltner dafür aus, Nachwuchsarbeit zu betreiben. Die Junge Union in der Stadt müsse wieder belebt werden. „Seit zwei bis drei Jahren tut sich da nichts.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.