Nordenham Der FDP-Stadtverband Nordenham ehrt sein verstorbenes Mitglied Jürgen-Christoph Gericke auf ganz besondere Weise. Die Liberalen lassen in der israelischen Negev-Wüste einen Baum für ihn pflanzen.

Der Baum soll im Wald deutscher Länder bei der Stadt Beer Sheva heranwachsen, teilt Michael Scherf, Mitglied des Stadtverbandsvorstandes, mit. Begründet wurde der Wald von Johannes Rau.

Der SPD-Politiker und spätere Bundespräsident hatte als Oberbürgermeister von Wuppertal vor mehr als 50 Jahren die erste deutsch-israelische Städtepartnerschaft initiiert – und zwar mit Beer Sheva. Zum Zeichen der Versöhnung pflanzten die beiden Bürgermeister einen Baum, erläutert Scherf. Daraus entwickelte sich ein Wald, der durch Spenden aus den deutschen Bundesländern immer größer geworden ist. Er wird betreut und gefördert vom Jüdischen Nationalfonds.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der kürzlich im Alter von 80 Jahren verstorbene Rechtsanwalt und Notar Jürgen-Christoph Gericke war Ratsherr, Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Landrat. Der Baum, der ihm zu Ehren gepflanzt wird, soll vermutlich eine Tamariske sein, ein tief wurzelnder, niedriger Baum, sagt Michael Scherf.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.