Stadland Nach rund neunjähriger Pause hat die Gemeindeverwaltung wieder einen Personalrat. Das fünfköpfige Gremium ist, wie berichtet, am 16. April gewählt worden und hat sich inzwischen konstituiert und seine Arbeit aufgenommen.

Zum Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder einstimmig den Fachbereichsleiter Hannes Miek. Der 31-jährige Nordenhamer hatte bei der Wahl die meisten Stimmen bekommen. Zu seiner Stellvertreterin und Schriftführerin wurde die Schulsekretärin Edith Kadler gewählt; sie hatte bei der Wahl exakt eine Stimme weniger bekommen als Hannes Miek.

Beide sind ebenso Personalrats-Neulinge wie die Erzieherin Inge Naß und der Bauhof-Mitarbeiter Torsten Taute. Über langjährige Erfahrungen als Mitarbeiter-Vertreterin – und auch als Personalrats-Vorsitzende – verfügt nur Heike Woltmann-Mehrens. Die Leiterin der Kindertagesstätte Schwei hatte sich noch einmal zu einer Kandidatur durchgerungen, obwohl sie deutlich vor dem Ende der Wahlperiode 2020 in Rente geht. Grund: Nur dank ihres Engagements sind überhaupt fünf Bewerber für die fünf Sitze zusammengekommen. Nachrücker stehen nicht bereit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eigentlich wäre die Wahl, wie berichtet, erst 2016 fällig gewesen. Weil es aber keinen Personalrat gab, wurde die Wahl vorgezogen und die Wahlperiode auf fünf Jahre ausgedehnt. Es gab keine Liste, die Mitarbeiter konnten nur Einzelbewerber ankreuzen. Der Organisationsgrad in der Verwaltung ist traditionell sehr gering. Die Wahlbeteiligung betrug 69 Prozent.

Bürgermeister Klaus Rübesamen, sein Stellvertreter Gemeindekämmerer Gerd Schierloh und die Personalsachbearbeiterin Verena Huppert begrüßten den neuen Personalrat und boten gute Zusammenarbeit an.

Wichtigste aktuelle Aufgaben des Gremiums sind nach den Worten von Hannes Miek Dienstvereinbarungen, beispielsweise über Gleitzeitregelungen, Stellenbeschreibungen und nicht zuletzt die Organisation von Festen. Zudem hat das Gremium ein Mitspracherecht bei Einstellungen, und es darf Entlassungen widersprechen. Der Personalrat wird einmal im Monat und bei Bedarf zusammentreten.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.