WESERMARSCH Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Hermann Mohrschladt (48) ist überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Als Grund gab er auf NWZ-Nachfrage „hauptsächlich private Gründe“ an. Sein Stellvertreter Diether Liedtke (59) aus Berne führt den Unterbezirk nun kommissarisch. Auf einem außerordentlichen Parteitag am 15. Mai in Jaderberg soll ein neuer Vorsitzender gewählt werden.

„Ich bin seit einem dreiviertel Jahr allein erziehender Vater. Das ist ein so großer Zeitaufwand, dass ich insbesondere mit Blick auf die anstehenden Wahlen das Amt nicht so hätte ausüben können, wie es nötig gewesen wäre“, erklärte Mohrschladt. „Deshalb musste ich einfach abwägen, was wichtiger ist. Ich habe mich für die Familie entschieden“, so Mohrschladt.

Dass auch die Kritik an seiner Amtsführung (die NWZ berichtete) zum Rücktritt geführt hat, verneinte Mohrschladt: „Kritik kann und soll es immer geben, die hat mich immer weiter gebracht und auch die SPD.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mohrschladt, der 2005 zum Unterbezirksvorsitzenden gewählt wurde, will weiterhin politisch aktiv bleiben als Mitglied der SPD-Fraktion im Braker Stadtrat.

Seinen Entschluss hat Mohrschladt bereits am Montag in der Vorstandssitzung bekannt gegeben. Die Erklärung sei „ohne Kommentar“ zur Kenntnis genommen werden, sagte der stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Diether Liedtke am Mittwoch.

Liedtke strebt den Vorsitz nicht an. Er habe sich aber bereit erklärt, bei den Neuwahlen zum Gesamtvorstand im Mai wieder als stellvertretender Vorsitzender zu kandidieren, sagte er der NWZ.

Bis zum außerordentlichen Parteitag werde es jetzt Sondierungsgespräche geben mit potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten, kündigte Liedtke an. Er gehe außerdem davon aus, dass entsprechende Vorschläge aus den Ortsvereinen kommen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.