Wesermarsch Der Startschuss ist geglückt. Nach der Auftaktveranstaltung kann der reaktivierte Kreisverband Wesermarsch der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Niedersachsen wieder Fahrt aufnehmen.

Zwar waren unter den mehr als 30 Teilnehmern im Maritimen Kompetenzzen-trum (Marikom) Elsfleth am Donnerstag nur drei wahlberechtigte Mitglieder, es hatte an dem Abend noch eine Aufnahme gegeben. MIT-Hauptgeschäftsführer Andreas Sobotta aus Hannover teilte den Anwesenden jedoch mit, dass man beschlussfähig sei.

Zum neuen MIT-Kreisvorsitzenden in der Wesermarsch wurde Hilmer Heineke aus Paradies gewählt. Der 43-Jährige hatte auch die Initiative zur Neugründung ergriffen. „Er ist der Motor hinter dem Ganzen“, merkte Andreas Sobotta an. Es sei wichtig, an diesem Tag einen Startschuss zu geben, betonte er. „Wir stehen am Anfang“, machte der niedersächsische MIT-Hauptgeschäftsführer deutlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der neuen dreiköpfigen Führungsriege gehören neben Hilmer Heineke noch die stellvertretende Vorsitzende Sabine Dorn (Nordenham) an, die in Abwesenheit gewählt wurde, sowie der 38-jährige Claus Plachetka (Brake) als Schatzmeister. Der Vorstand soll in absehbarer Zeit komplettiert werden, hieß es.

Andreas Sobotta, der als Wahlleiter fungierte, ging kurz auf die Geschichte des MIT-Wesermarsch-Kreisverbandes ein. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung sei 1973 gegründet worden, sagte er. Zu den Vorsitzenden zählten unter anderem Wilhelm Tensing, Renke Lüttke, Horst Wieting, Raoul Krippner und Dr. Georg Raffetseder, merkte er an. Seit 2007 hätte es aber keine Vorstandsstruktur mehr gegeben, betonte er.

Die Veranstaltung hatte Heiko Eibenstein, Vorsitzender des MIT-Landesverbandes Oldenburg, eröffnet. Er begrüßte Elsfleths Bürgermeisterin Traute von der Kammer sowie die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen. Sie ist die Vorsitzende des MIT-Kreisverbandes Oldenburg-Land. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag, Björn Thümler, hatte kurzfristig absagen müssen.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.