Wesermarsch /Landkreis Als Spitzenkandidat der FDP in Niedersachsen ist Christian Dürr für die Bundestagswahl 2017 schon ausgeguckt, Kandidat im Wahlkreis 28 muss er erst noch werden: Am Mittwoch, 7. Dezember, wollen die Liberalen aus den Kreisverbänden Oldenburg-Land, Delmenhorst und Wesermarsch den Ganderkeseer im Restaurant „Schwarzes Ross“ in Bookholzberg (Landkreis Oldenburg) auf den Schild heben. Die Wahlkreis-Mitgliederversammlung beginnt um 19 Uhr. Nach derzeitigem Stand sei er der einzige Kandidat, sagte Dürr.

Mitte September war bekannt geworden, dass es den FDP-Fraktionschef im Niedersächsischen Landtag – was Dürr seit 2009 ist – nach Berlin zieht. Die führenden Parteifreunde im Land waren sich einig, dass er als Zugpferd auf Platz eins der FDP-Landesliste platziert werden sollte. Offen blieb aber lange, ob er auch im heimischen Wahlkreis kandidiert. Hier war bei der Bundestagswahl 2013 die Harpstedterin Angelika Brunkhorst für die FDP angetreten. Sie hatte seinerzeit 3,3 Prozent der Erststimmen und fünf Prozent der Zweitstimmen bekommen. Die FDP verpasste 2013 den Wiedereinzug in den Bundestag. Brunkhorst ist vor zwei Monaten als FDP-Bezirksvorsitzende zurückgetreten. Damit schien klar, dass sie auch als Bundestags-Kandidatin nicht mehr in Frage kommt.

Christian Dürrs vorrangiges Ziel ist es, dass die FDP bei der Bundestagswahl die Fünf-Prozent-Hürde überspringt. Dann hätte er als Spitzenkandidat in Niedersachsen ein Mandat sicher. Dürr, der seit fünf Jahren Mitglied des FDP-Bundesvorstands ist und seit 2013 auch dem Präsidium der Partei angehört, ist in Berlin bereits gut vernetzt und hat einen engen Draht zum FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.