Jaderberg /Hannover Die Reaktivierung des Bahnhaltepunktes in Jaderberg rückt näher: Bei einem gemeinsamen Termin mit Vertretern der Landesregierung, den Landtagsabgeordneten der Region, Ratsvertretern der Gemeinde Jade sowie dem Planungsbüro und der Landesnahverkehrsgesellschaft sind am Freitag die einzelnen Varianten erörtert worden.

Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) nahm an dem Treffen in Hannover teil. Zu dem Gespräch waren auch die Landtagsabgeordneten aus der Wesermarsch Karin Logemann (SPD), Hans-Joachim Janßen (Bündnis 90/Die Grünen), Björn Thümler (CDU) sowie Horst Kortlang (FDP) gekommen, um die wichtigen Punkte zu erörtern.

Wie Bürgermeister Henning Kaars im Gespräch mit der NWZ  mitteilte, sei der weitere Ablauf besprochen worden. Jetzt müsse der Rat der Gemeinde Jade zügig eine Entscheidung treffen, so der Bürgermeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag, Björn Thümler, wies im NWZ -Gespräch auf Einzelheiten des Projektes hin. So könnte mit dem Bau des neuen Haltepunktes im kommenden Jahr begonnen werden. Ende 2018 könnte er fertig sein. „Die Realisierung ist greifbar nah“, merkte der Christdemokrat an.

Rund 3,5 Millionen Euro sind laut Björn Thümler für den Neubau veranschlagt worden, der südlich der Vareler Straße und nördlich des Marktes der Raiffeisen-Warengenossenschaft entstehen soll. Das Geld für den Bahnhaltepunkt würden die Gemeinde Jade, das Land Niedersachsen sowie die Landesnahverkehrsgesellschaft aufbringen.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.