Jade Die Mitglieder der Fraktion Bündnis 90/die Grünen im zukünftigen Rat der Gemeinde Jade haben sich jetzt zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Dazu eingeladen war auch Udo Eilers, der wiederum als Einzelkandidat in die Vertretung gewählt worden war. An diesem Abend sollte die Möglichkeit einer weiteren Zusammenarbeit im Rat ausgelotet werden.

Dazu blickten die Anwesenden zunächst auf die politische Arbeit der abgelaufenen Ratsperiode zurück. „Wir sind zufrieden, dass wir als Minderheitsfraktion im letzten Rat doch eine Menge bewirken und konstruktiv zur Entwicklung der Gemeinde Jade beitragen konnten. Dazu zählen beispielsweise der Bahnhaltepunkt, die Erschließung neuer Baugebiete oder auch das Voranbringen des Tourismus“, sagte Ulrich van Triel, Sprecher der Fraktion.

Auch wenn vieles nicht so gelaufen sei, wie man es sich gewünscht hätte, etwa bei der Erschließung des Feriengebietes in Sehestedt oder des bis heute nicht einmal in Angriff genommenen Jugendtreffs, ziehe man doch insgesamt eine positive Bilanz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schnell waren sich Tanja Schumacher, Ulrich van Triel und Udo Kraudelt deshalb mit Udo Eilers einig, die erfolgreiche Arbeit in den politischen Gremien auch künftig fortzusetzen. Zu diesem Zweck wurde eine Gruppenvereinbarung unterzeichnet und der Verwaltung zugeleitet. Zum Gruppenvorsitzenden wurde einstimmig Ulrich van Triel gewählt, Udo Eilers ebenso einstimmig zu seinem Stellvertreter.

„Ich freue mich, bei meiner politischen Arbeit, insbesondere im Jugend- und Bildungsbereich, auch weiterhin auf die Unterstützung der Grünen zählen zu können“, sagte Udo Eilers zur Gruppenbildung. Und Udo Kraudelt ergänzte: „Durch den Zusammenschluss sind wir nunmehr auch von der Zahl der Sitze her zweitstärkste Gruppe im Rat. Dies versetzt uns in die Lage, für eine sachbezogene Politik Mehrheiten mit anderen Fraktionen zu organisieren, um die Gemeinde weiter voran zu bringen.“

Schwerpunkte sind dabei nach eigenen Angaben unter anderem der Tourismus, die Ortsentwicklung einschließlich eines Verkehrskonzeptes mit Anbindung an den Bahnhaltepunkt, die Sicherstellung der Infrastruktur in der Fläche sowie der Bildungseinrichtungen und die Schaffung von Angeboten für Jugendliche.


     www.gemeinde-jade.de 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.