Nordenham 21 evangelische Christen aus der etwa 800 Gemeindeglieder zählenden Kirchengemeinde Horka in Sachsen haben sich in Nordenham mit einer etwa gleich großen Anzahl Christen der etwa 6500 Gemeindeglieder zählenden evangelischen Kirchengemeinde Nordenham getroffen. Eine erfreuliche Bilanz der Begegnung hat am Dienstag die Nordenhamer Pastorin Heike Boelmann-Derra im Gespräch mit der NWZ  gezogen.

Für 2016 ist ein Gegenbesuch aus Nordenham in dem etwa 2000 Einwohner zählenden Dorf Horka in der Nähe von Görlitz geplant.

In Nordenham war es jetzt laut Heike Boelmann-Derra „ein Wiedersehen nach Maß. Wir standen nicht nur mit dem Wetter auf der sonnigen Seite des Lebens. Auch die Stimmung war freundlich und freundschaftlich, die Gespräche tiefgründig und heiter.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Jahr 1964 hatten die damaligen Bischöfe der Landeskirchen Oldenburg und Görlitz eine Partnerschaft vereinbart. 1982 ist sie neu aufgenommen worden. Nach dem Fall der Mauer im November 1989 gab es jedes Jahr wechselseitige Besuche von Christen aus Nordenham und Horka. Die beiden Posaunenchöre hatten dafür gesorgt, dass es keine Unterbrechung gab.

Inzwischen sind Freundschaften gewachsen. Es sind aber auch Christen neu hinzu gekommen. Viele aus Horka haben das Regime der DDR erlebt und sind, so berichtet Heike Boelmann-Derra, dankbar dafür, dass seit der friedlichen Revolution des Jahres 1989 Treffen in Frieden und Freiheit möglich sind. Durch die Partnerschaft werde auch das Bewusstsein für die Kostbarkeiten des christlichen Glaubens gestärkt.

Alle Gäste aus Horka, darunter Pastor Ulf Schwäbe, waren privat bei Nordenhamern untergebracht. Der Posaunenchor Horka unter Leitung von Hagen Dreher trat mit dem Nordenhamer Posaunenchor unter Leitung von Manuel Steenken während eines Gottesdienstes auf.

Auf dem Besuchsprogramm stand auch ein gemeinsamer Ausflug nach Bremerhaven. Mehrfach gab es Begegnungen im Gemeindehaus an der Werrastraße. „Sie waren intensiv, fröhlich und immer wieder durchdrungen von der Dankbarkeit für diese Partnerschaft“, sagt Pastorin Heike Boelmann-Derra.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.