Abbehausen Wer in der Altgemeinde Abbehausen wohnt, darf bei der Kommunalwahl an diesem Sonntag gleich auf drei Stimmzetteln seine politischen Favoriten benennen. Die Bürger aus dem Doppeldorf Abbehausen/Ellwürden entscheiden nicht nur über den Wesermarsch-Kreistag und den Nordenhamer Stadtrat mit, sondern auch über ihren Ortsrat. Dieses Sonderrecht haben sie dem Gebietsänderungsvertrag zu verdanken, der am 1. März 1974 in Kraft getreten ist, als die bis dahin selbstständige Gemeinde Abbehausen der Stadt Nordenham angeschlossen wurde.

Im Unterschied zur Gemeinde Esenshamm, die damals auf eine solche Forderung verzichtete, bestanden die Abbehauser darauf, dass sie ein Dorfparlament zugesprochen bekommen und bei den politischen Entscheidungen der Stadt Nordenham ein Wörtchen mitzureden haben. Vergleichbar mit einem Ausschuss des Stadtrates behandelt der Ortsrat alle Themen und Vorhaben, die für die Altgemeinde von Bedeutung sind. Das gilt auch für die Haushaltsplanung.

Darüber hinaus ist in dem Gebietsänderungsvertrag festgeschrieben, dass der Ortsrat für die Freiwillige Feuerwehr Abbehausen und für den Ummenschen Fundus zuständig ist. Auch die Einrichtung einer Verwaltungsnebenstelle war Bestandteil der Vereinbarung mit der Stadt Nordenham. Allerdings gibt es die Nebenstelle inzwischen nicht mehr, weil sie kaum noch in Anspruch genommen wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Dorfparlament besteht aus 15 Mandatsträgern. An der Spitze steht der Ortsratsvorsitzende, der zugleich die Funktion des Ortsbürgermeisters ausübt. In den vergangenen zehn Jahren war das Karl-Heinz Wedemeyer. Der CDU-Politiker hat sich aus Altersgründen entschlossen, auf eine erneute Kandidatur zu verzichten. Die Frage, wer seine Nachfolge antritt, ist ein spannendes Thema in Abbehausen. Der Ortsbürgermeister wird nicht direkt von den Bürgern, sondern von den gewählten Ortsratsmitgliedern benannt.

Bei den Kommunalwahlen im September 2011 hatte die CDU mit einem Anteil von 45,1 Prozent die meisten Stimmen geholt und gewann sieben Sitze. Auf Platz zwei folgte die SPD mit 43,3 Prozent und sechs Sitzen. Die FDP, die im Abbehauser Ortsrat seit Jahren eng mit den Christdemokraten zusammenarbeitet, war mit 11,5 Prozent und zwei Sitzen dabei.

Die Beteiligung an der Ortsratswahl lag 2011 bei 50,4 Prozent. Damit war sie höher als die Beteiligung an der Nordenhamer Stadtratswahl (46,8 Prozent).

Bei der jetzt anstehenden Ortsratswahl kommt Bewegung in die Abbehauser Drei-Parteien-Struktur. Neben SPD, CDU und FDP sind diesmal auch die Wählerinitiative Nordenham und die Linken am Start. Hinzu kommt der Einzelbewerber Horst Milotta. Insgesamt bemühen sich 25 Kandidaten um die 15 Sitze. Jüngster Bewerber ist Tjark Klävemann (Jahrgang 1995) von der CDU, während Ernst-Otto Kruse (Jahrgang 1937) die Ältestenliste anführt.

2576 Bewohner der Altgemeinde sind aufgerufen, über die künftige Zusammensetzung des Ortsrates abzustimmen. Ihre drei Kreuze können sie nach Belieben auf die verschiedenen Parteien und Kandidaten verteilen. Es ist auch zulässig, nur ein oder zwei Kreuze zu machen.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.