Elsfleth Der Kreisverband Wesermarsch des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hat mit Befremden zur Kenntnis genommen, dass die Landschlachterei Piepmeier in Elsfleth ins Zentrum rechtsgesinnter Bürger geraten ist. Das teilte der DGB-Gewerkschaftssekretär der Region Oldenburg-Ostfriesland, Danny Schnur, am Dienstag mit.

Wie der DGB weiter mitteilt, sei auf Facebook der Jugendliche, der den Internetauftritt der Firma betreut (die NWZ  berichtete), massiv beleidigt und diffamiert worden (Shitstorm). Die Firma ihrerseits würde auf der Internetseite darauf hinweisen, dass bei ihr jeder einkaufen kann, egal welche Hautfarbe oder Religion, jeder sei willkommen.

„Bei dem Shitstorm zeigt sich mal wieder das wahre Gesicht von Pegida und seinen Anhängern“, heißt es in der Stellungnahme. Vordergründig erwecke Pegida den Anschein, es würde um den Tierschutz gehen, in Wirklichkeit gehe es aber nur um Populismus und Islamfeindlichkeit, betont der stellvertretende DGB-Vorsitzende Uwe Peglau. Pegida und Co. versuchten mit diesem Thema wieder auf sich aufmerksam zu machen, nur so sei der Shitstorm auf Facebook und das Statement von Lutz Bachmann aus Dresden zur Elsflether Landschlachterei zu interpretieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.