Brake /Krasnodar Mehr als 600 Teilnehmer aus dutzenden deutschen und russischen Städten tauschten sich in Krasnodar (Russland) auf der 14. Konferenz der Partnerstädte Deutschlands und Russlands aus. Unter den Teilnehmern befand sich neben dem deutschen Außenminister Sigmar Gabriel und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow auch eine Delegation aus der Wesermarsch. Diese wurde verstärkt von Teilnehmern aus der Stadt und dem Landkreis Oldenburg. Neben dem Kreistagsabgeordneten Dragos Pancescu waren Steffen Trawinski (Stadt Oldenburg), Marianne Vieler-Bargfeldt, Sigfried Dose und Helmut Hinrichs (alle Landkreis Oldenburg) vor Ort.

„Bei der Konferenz ging es zum Teil auf höchster Ebene heiß her im doppelten Sinne“, so Dragos Pancescu, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Partnerschaften des Landkreises Wesermarsch. Bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad wurden die aktuellen Konflikte in der Ukraine und Syrien keineswegs ausgelassen, sondern darüber im Klartext gesprochen“, berichtete der der stellvertretende Kreistagsvorsitzende. Drei Tage lang – vom 28. bis 30. Juni – hätten sich die Teilnehmer über die Schwerpunkte der Städtepartnerschaftsarbeit Kultur, Bildung, Kunst, Sport, Soziales und Wirtschaft intensiv ausgetauscht und Möglichkeiten des weiteren Zusammenwirkens vertieft.

„Die Jugendarbeit und die Austauschprogramme beider Länder fanden eine besondere Beachtung auf der Konferenz“, so Pancescu. „Für die Wesermarsch war dies eine deutliche Bestätigung.“ Der Landkreis unterhält seit über 30 Jahren eine Partnerschaft mit Woronesch. Gegenseitige Jugendgruppen-Besuche sind eine feste Institution.

Als Fazit der Konferenz fasst Pancescu seinen Wunsch so zusammen: „Die Bürger unserer Länder, die Einwohner unserer Städte und Gemeinden verhalten sich sehr positiv zueinander, sie sollten am besten die Außenpolitik mitbestimmen können.“

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.