BRAKE „Ich finde das gut“, sagt Corinna Pistor über den Beschluss für eine Bürgerbefragung. Damit wisse man hinterher, wie sich die Wähler zum Bürgermeister verhalten. Wie es weitergeht, kann die 38-Jährige nicht einschätzen, sie will das Votum der Bürger abwarten. Nach ihrer Auffassung hat Roland Schiefke aber gute Arbeit geleistet.

Dass es zur Bürgerbefragung kommt, sieht auch Torsten Wertenbruch positiv. Denn das sei auch für den Bürgermeister gut. „Er hat danach ebenfalls Klarheit“, sagt der 48-Jährige. Dann solle aber endlich ein Schlussstrich unter die Affäre gezogen werden.

Das findet auch Manfred Koppitz. „Ich bin einverstanden mit der Bürgerbefragung“, sagt der 57-Jährige. Der Bürgermeister habe sich strafbar gemacht: „Jetzt soll der Bürger entscheiden“, ob Schiefke im Amt bleibt oder nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls zufrieden mit dem Beschluss ist Jan Kuilert. „Bloß das Prozedere hätte man verkürzen können, wenn alle Parteien von Anfang an einsichtig gewesen wären“, sagt der 64-Jährige. Über den Ausgang möchte er nicht spekulieren: „Jeder, der verantwortungsbewusst ist, wird sich entsprechend verhalten.“

„Pro Brake“ ist Eckhard Berger eingestellt. Er fürchtet, dass eine Bürgerbefragung viel Zeit und Geld koste, „nämlich das Geld der Bürgerinnen und Bürger“. Brake habe zahlreiche Probleme. Es sei wichtig, dass daran gearbeitet wird. Aber: „Es ist auch wichtig, Demokratie zu üben und den Bürgern das Wort zu gönnen“, meint der 58–Jährigen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.