Brake Mit ihrem Antrag auf 100 000 Euro für ein Tierheim „unter Federführung des Landkreises“ im Kreishaushalt 2020 waren die Grünen in der jüngsten Kreistagssitzung gescheitert. Ebenso mit der Einrichtung eines mit 5000 Euro gefüllten Pflegestellen-Fonds. Die anderen Fraktionen sahen den Landkreis nicht in der Pflicht und hatten auf die Zuständigkeit der Kommunen verwiesen.

Vom Tisch ist ein gemeinsames Tierheim damit allerdings nicht. Landrat Thomas Brückmann (parteilos) will eine solche Einrichtung in der nächsten Bürgermeister-Runde thematisieren. Auf kommunaler Ebene müsste auch der Vorschlag von Björn Thümler weiterverfolgt werden, meinte Reiner Gollenstede (UW). Der CDU-Kreistags- und Landtagsabgeordnete hatte die Gründung eines Zweckverbandes vorgeschlagen. Ein Reinreden des Kreistages verbiete sich, so Hans Francksen (SPD). Das käme einem „massiven Eingriff in die kommunale Selbstverwaltung“ gleich.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.