SCHWEI Nach 16 Jahren als Kassen- und Schriftführer wurde Manfred Indorf jetzt während der Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Schwei im Schweier Krug aus dem Amt verabschiedet. Aus privaten Gründen hatte er sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Zu seiner Nachfolgerin wurde die Steuerfachgehilfin Jana Behrens aus Seefeld gewählt.

Der Vorsitzende Heiko Meinardus überreichte Manfred Indorf einen großen Präsentkorb als Anerkennung für seine geleistete Arbeit. „Wir trennen uns nur schweren Herzens von Manfred Indorf. Er hat sehr zuverlässig die Kasse geführt“, lobte ihn Heiko Meinardus. Der Vorsitzende bedauerte jedoch, dass keiner der Jagdpächter die Nachfolge antreten wollte. Jana Behrens wurde turnusmäßig für zwei Jahre gewählt.

Manfred Indorf berichtete in seinem letzten Kassenbericht von einem leichten Plus. Die Versammlung beschloss, dass – wie im vergangenen Jahr – zehn Prozent der Bruttopachten für jagdgenossenschaftliche Anschaffungen wie künstliche Fuchsbauten oder blaue Reflektoren verwendet werden sollen. Auch zwei weitere Sitzgarnituren sollen folgen und die bereits vorhandenen zwei Holz-Sitzgarnituren ergänzen. Sie waren im Rahmen des Dorfverschönerungsprojektes aufgestellt worden und sind der Öffentlichkeit zugänglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im vergangenen Jahr wurden fünf Rehe überfahren. Jetzt sollen vor allem an der Bundesstraße  437 von Schweierzoll bis zur Achterstädter Straße blaue Reflektoren an den Begrenzungspfosten angebracht werden, die sich in anderen Jagdrevieren schon bestens bewährt haben. Sie verhindern, dass die Rehe die Straße kreuzen und verringern die Häufigkeit des Querens. Auch am Schwarzen Weg und an der Stadlander Straße Richtung Seefeld sollen diese blauen Reflektoren demnächst angebracht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.