Biogasanlagen

Warum legen die Stadtverwaltung und der Stadtrat erst jetzt Gebiete und Voraussetzungen für die Errichtung von Biogasanlagen fest?

Ach ja, da fällt es mir wieder ein: Es ging ja vorher nur um den Stadtteil Einswarden. Es sind auch plötzlich Vogelschutzgebiete kein Thema mehr. Es wird nicht im Vorfeld über den Abstand zu Wohngebieten diskutiert. Da werden einfach Kaufoptionen vereinbart, um Biogasanlagen durch die Hintertür durchzubekommen – traurigerweise mit Hilfe von einigen Ratsmitgliedern, sogar aus dem Stadtnorden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun geht es aktuell um Biogasanlagen im Stadtsüden in der Nähe des Großensieler Wohngebietes. Plötzlich müssen Vorranggebiete und Mindestabstände her, die, als es um den Standort in Grebswarden ging, vehement vom Tisch gefegt wurden. Wer hinter die Kulissen schaut, der versteht es: Schaut man sich einmal die Zusammensetzung im Stadtrat und die Wohnlagen der Stadtratsmitglieder beziehungsweise des Bürgermeisters an, so ist für mich durchaus ein Zusammenhang zu erkennen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Gebiete für Biogasanlagen in der Stadt Nordenham auszuweisen, ist selbstverständlich der richtige Schritt. Nur darf dabei nicht mit zweierlei Maß gemessen werden.

Uta Elb, Nordenham

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.