Der letzte Landtagsbesuch 2018 auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten und Ministers für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler (Berne) führte 45 Wesermärschlerinnen und Wesermärschler nach Hannover.

Per Film und Vortrag wurden sie im Parlament über Aufgaben und Arbeitsweise der Volksvertretung informiert. Anschließend konnten die Gäste aus dem Thümler-Wahlkreis bei einer Plenumssitzung hautnah erleben, wie die Abgeordneten engagiert über den Landeshaushalt diskutierten.

Nicht die Meinungen der Politiker, sondern der Bürgerinnen und Bürger waren dann gefragt, als die Diskussionsrunde mit Björn Thümler eröffnet wurde. Im Mittelpunkt standen die Ärzte-Problematik, die Beschaffenheit der Straßen- und Radwege sowie die Straßenbausatzung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gesellige Aspekte dürfen bei den Besuchen im Landtag durch die Reisegruppen aus der Wesermarsch nicht zu kurz kommen. Deshalb endete der Aufenthalt der Gäste mit einem Mittagessen, einer geführten Stadtrundfahrt und einem gemeinsamen Gang über den Weihnachtmarkt von Hannover

Eine 50-köpfige Gruppe aus den Ortsverbänden des VdK-Kreisverbandes Wesermarsch unternahm einen Ausflug nach Berlin. Neben einen Besuch des Bundesgesundheitsministeriums und des so genannten Tränenpalastes in der Friedrichstraße waren auch der Bundestag mit Kuppelbesichtigung Programmpunkte des mehrtägigen Aufenthalts in der Bundeshauptstadt.

Ein Besuch des Adventsmarktes auf den Gendarmenmarkt rundete den Besuch ab. Danach nahm sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen eine Stunde Zeit, um den Gästen aus ihrem Wahlkreis zu aktuellen politischen Themen Rede und Antwort zu stehen.

Ihre Arbeiten aus einem Jahr Konfetti-Atelierzeit stellten 13 Künstlerinnen und Künstler im Alter von 6 bis 14 Jahren am vergangenen Sonntag im Kreativatelier vor. Eltern, Omas und Opas sowie viele Gäste haben die Kunstwerke der Kinder im bunt leuchtenden Atelier bestaunt. Bei Kinderpunsch und einem leckerem Büfett wurde damit der Jahresabschluss begangen Sina Kruse hatte sogar eine passende Geschichte zu einer ihrer Bilder geschrieben, die sie mutig vor den Besuchern vortrug.

Den „golden Pinsel“ für das fleißige Arbeiten im Konfetti verlieh Sandra Adams-Korz an Sina, Mette-Lina, Aaliyah, Svea, Leon, Hanna, Bela, Tara, Mai-Leevke, Lucie, Isabella, Ronja und Emmi.

Die Türen im „Konfetti“ in der Eschenstraße 19 öffnen sich noch einmal am Montag, 24. Dezember, von 10 bis 13 Uhr. Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren sind eingeladen, gemeinsam die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen. Danach schließt das Atelier für eine Winterpause.

Auf der diesjährigen Weihnachtsfeier des Schützenvereins Boitwarden nahm der Vorsitzende Wolfgang Tschöpe einige Ehrungen vor. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Carmen Diers, Kerstin Warschke und Michael Warschke geehrt. Außerdem wurden Oliver Landwehr und Ralf Gerdes für 25 Jahre, Lothar Hanke für 30 Jahre, Klaus Elser und Werner Diers für 40 Jahre, Dieter Jochims für 50 Jahre, Erwin Hayen für 60 Jahre und Willi Hollmann für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für besondere Dienste im und am Verein wurde Sandra Leske ein Präsentkorb überreicht, Johann Otten wurde die Ehrennadel des Vereins verliehen.

Nach der Bekanntgabe der Vereinsmeister in den verschiedenen Altersgruppen und Disziplinen wurden die Gewinner der Weihnachtspokale genannt. In diesem Jahr gingen die Wanderpokale an Heidi Kimme und Erwin Hayen. Im Anschluss an die Ehrungen wurde ein gemeinsames Essen eingenommen und die Weihnachtsfeier klang gemütlich aus. Der Schützenverein Boitwarden bedankt sich bei allen Firmen und Personen, die in diesem Jahr mit Spenden oder auf andere Weise geholfen haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.