WESERMARSCH Auch nach dem dritten Spieltag in der Bezirksoberliga der Sportkegler führt die Mannschaft von „Flügelrad“ Brake die Tabelle an, auch wenn sie gegen den SV Ofenerdiek die ersten beiden Minuspunkte kassierten. Zwei wichtige Siege im Kampf gegen den Abstieg erzielten die Kegler von Eintracht Blexersande auf den Bahnen des Delmenhorster Kegelzentrums. Damit konnten sie sich vom elften auf den achten Platz verbessern.

Eintracht Blexersande – SV Ofenerdiek 3502:3468 2:1 (2:3). Fredo Ahlhorn (866 Holz) und Stephan Ostendorp (866) sorgten gleich zu Beginn für einen Vorsprung von 24 Holz. Wolfgang Krupp (883) erhöhte danach auf 28 Holz. Somit hatte Michael Truderung die Möglichkeit, den Sieg nach Hause zu fahren. Mit dem besten Spielergebnis aller Beteiligten von 887 Holz holte er weitere sechs Holz heraus und der Sieg war perfekt. Den Zusatzpunkt verloren die Blexersander allerdings äußerst knapp im Stechen.

SV Ofenerdiek – „Flügelrad“ Brake 3458:3444 2:1 (2:3). Ein Spiel mit Höhen und Tiefen erlebte der Tabellenführer aus Brake. Jonny Jonas (863) sorgte zunächst für eine Führung von 12 Holz. Günter Hartkens (842) verlor anschließend 32 Holz an seinen Gegener, während Klaus Wylega (878) auf der Nebenbahn wiederum 27 Holz gewann. So führten die Braker noch mit sieben Holz. Der sonst so sichere Schlussspieler Otmar Buschmann zeigte diesmal allerdings Nerven und verlor mit 861:882 Holz sein Duell, so dass dieses Spiel noch mit 14 Holz verloren ging und die „Flügelräder“ zu ihrer ersten Niederlage in dieser Saison kamen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eintracht Blexersande – „Bahnfrei“ Oldenburg II 3448:3352 3:0 (4:1). Zu einem zu keiner Zeit gefährdeten Sieg kamen die Blexersander in ihrem zweiten Spiel des Tages gegen das Schlusslicht aus Oldenburg. Horst Nemeier (861) und Stephan Ostendorp (842) holten eine 24-Holz-Führung heraus. Michael Truderung, mit diesmal 881 Holz erneut Spielbester in dieser Partie, sorgte für eine Vorentscheidung, als er weitere 42 Holz gewann. Wolfgang Krupp als Schlussspieler hatte mit seinen 864 Holz seinen Gegner jederzeit im Griff und brachte den Sieg sicher nach Hause.

„Flügelrad Brake“ – „Bahnfrei“ Oldenburg II 3521:3381 3:0 (4:1). Den Kampf „David gegen Goliath“ entscheiden die Braker erwartungsgemäß klar für sich. Gleich 47 Holz gewann Startkegler Jakob Kunz (874). Als auch noch Jonny Jonas (880) und Klaus Wylega (885) ihre Duelle klar für sich entschieden, war das Spiel gelaufen. Otmar Buschmann, gegenüber dem ersten Spiel klar verbessert, gewann mit seinen 882 Holz weitere 36 Holz und der hohe Sieg war perfekt.

Am vierten Spieltag, der am Sonntag, 6. Januar 2008, ausgetragen wird, treten Spitzenreiter „Flügelrad“ Brake und der Achte Eintracht Blexersande in Sande jeweils gegen den VSK Immer (Tabellensiebter) und SG CON/Varrel II (Elfter) an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.