Rodenkirhcen /Schwei Schiedlich-friedlich mit 1:1 (0:1) haben sich am Sonntag die Kreisliga-Fußballer des AT Rodenkirchen und der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor getrennt. ATR-Trainer Wolfgang Rohde sprach von einem kampfbetonten Stadland-Derby. Sein Gegenüber Heinz Ullrich hatte auf dem Rodenkircher Kunstrasen zwei völlig verschiedene Halbzeiten gesehen. Das Heimrecht war getauscht worden, weil der Sportplatz in Seefeld nicht bespielbar war.

Die Gäste gingen durch einen Foulelfmeter in Führung. Der junge ATR-Torhüter Felix Meyer war SG-Stürmer Philipp Brüning zwar unabsichtlich in die Parade gerutscht, doch die Entscheidung des gut leitenden Unparteiischen Rico Sommer konnte nur Strafstoß lauten. Bastian Gerdes (20.) verwandelte sicher.

Ebenfalls durch einen Foulelfmeter gelang dem ATR der Ausgleich. Der wieselflinke Jeffrey Blum wurde von Jannik Stellmacher regelwidrig gebremst. „Auch der Elfmeter war berechtigt“, meinten beide Trainer. Sören Maas (78.) traf gekonnt zum 1:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die erste Halbzeit wurde von den Gästen bestimmt. „Das hat mir nicht gefallen. Daher musste ich in der Halbzeit etwas lauter werden“, machte Rohde seinem Unmut Luft. Anschließend war der ATR überlegen, doch Torchancen gab es hüben wie drüben kaum zu sehen.

Das Geschehen spielte sich zumeist zwischen den Strafräumen ab. „Vor dem Gegentor zum 1:1 hatten wir die Chance zum 2:0. Ole Minnemann war frei durch, doch eine Zerrung hat ihn aufgehalten. Hier waren wir im Angriff in Überzahl“, ärgerte sich Ullrich.

Tore: 0:1 Gerdes (20., Foulelfmeter), 1:1 Maas (78., Foulelfmeter).

ATR: Meyer - Schnittger (46. Ostendorf), Blohm, M. Schwarze, Behrends, Yassin (70. Blum), R. Schwarze, Penshorn, Luga, Maas, Rabe.

SG: Pöpken - Lippert, V. Brüning, Dehrade, Stellmacher, Minnemann (57. Hardt), Gerdes, Speckels, Patz (70. Scherweit), Ullrich (90. Scheltwort), P. Brüning.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.