Nordenham Der Daumen zeigt nach oben: Zum Abschluss des Vereinsjahres 2014 zählte der ESV Nordenham 357 Mitglieder. Bei der Jahreshauptversammlung, die jetzt im ESV-Vereinsheim stattfand, waren es sogar noch 14 mehr.

Zu verdanken hat der Sportverein diesen unerwarteten Zuwachs besonders seiner Jugendfußball-Abteilung und der neugegründeten Abteilung American Football. Dieser positive Fingerzeig kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch den ESV in drei seiner neun Sparten Nachwuchssorgen plagen: „In diesen Tagen ist es unheimlich schwer, Jugendliche fürs Kegeln zu begeistern. Die guten Zeiten von früher sind einfach vorbei. Die Kids haben heute andere Interessen“, zog beispielsweise Jugendwart Rainer Grunst Bilanz.

„Neue Mitglieder zu werben, habe ich aufgegeben. Unsere Gesellschaft pflegt wohl lieber die Ruhe als beim Sport die Bewegung“, spekulierte Trimm-Dich-Spartenleiter Artur Christen. Und: „Im Moment macht uns der Mitgliederschwund etwas Sorgen. Andere Sportarten wie Zumba und Bokwa sind eher in“, schloss Fit-ab-50-Spartenleiterin Anke Coldewey.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stabiler Zuspruch

Die ESVer lassen aber trotz dieser Wermutstropfen die Köpfe nicht hängen. Im Gegenteil, schließlich ist der Zuspruch – im Schnitt über alle Sparten gesehen – sehr stabil. „Das spricht für viel Zufriedenheit“, sagte Vorsitzender Carsten Schöckel in seiner Rückschau. „2014 war ein ebenso arbeitsintensives wie aufregendes Jahr.“

Zudem ermutigen natürlich viele Erfolge: So belegten für die Eintracht im Januar Tammo Boyksen und Meric Reshat bei den Billard-Stadtmeisterschaften 2015 die beiden ersten Plätze, und Matthias Schneider erreichte 2014 bei den Landesmeisterschaften einen ersten und bei den Deutschen Meisterschaften einen neunten Platz. Auch die Jugendkegler schafften es wieder bis zur Deutschen Meisterschaft.

Lina Trüper, Wolfgang und Timo Kaiser sowie Monika Pfau legten bei der Tauchprüfung das „Open Water Bronze“ und Stephan Sassen und Stefan Stahl das „Open Water Silber“ erfolgreich ab. Die Fußballdamen wurden in der Spielgemeinschaft mit dem FC Nordenham in der Kreisliga B Vizemeister, und die Erste Männermannschaft steht in der 1. Kreisklasse mit 51 Punkten zurzeit auch auf dem zweiten Rang.

Neben dem sportlichen Einsatz, so machten alle Spartenleiter deutlich, kommt auch das Gesellige beim ESV nicht zu kurz: Die Trimm-Dich-Gruppe beispielsweise traf sich zum Knobeln, Frühschoppen, Radfahren und Grillen. Die Taucher fuhren zur Düsseldorfer Bootsmesse, trainierten im Indoor-Center in Rheinbach und tauchten in Hemmoor, Conneforde und Varel. Und die Gymnastikfrauen machten einen Ausflug mit dem Schiff nach Bremen.

Mit der Entwicklung des Vereins ist der Vorsitzende Carsten Schöckel überaus zufrieden. Und er feuerte an, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzugehen. „Wir wollen was bewegen“, sagte er. Im Augenblick stehe die Idee ganz oben, eine Tischtennis-Abteilung als zehnte ESV-Sparte zu gründen.

Gebäude vergittert

Bei der Renovierung der Anlagen und der Erneuerung der Ausrüstung sei der Verein ganz im Plan. Vieles habe inzwischen abgehakt werden können. Erledigt ist unter anderem die völlige Vergitterung des Gebäudes. Dies war nach mehreren Einbrüchen und Einbruchsversuchen mit hohem Sachschaden notwendig geworden, da die bestehende Versicherung wegen Schadenshäufigkeit kurzfristig kündigte und andere Versicherungen abwinkten. Erst nach langen Verhandlungen und einigen Zugeständnissen seitens des Vereins konnte ein neuer Vertrag abgeschlossen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.