+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Hitzegewitter Im Nordwesten
Unwetter heute Abend im Anmarsch

Zetel /Wesermarsch Die Kreuzmoorer Boßlerinnen Mareike Frerichs und Sandra von Häfen haben am Wochenende beim Highlight-Cup in Zetel aus Sicht der aus der Wesermarsch-Sportler das zweite Ausrufezeichen gesetzt. Sie landeten in der Frauenkonkurrenz auf Platz vier. Das kleine Finale hatten sie gegen Andrea Blonn-Gerdes und Kathrin Saathoff aus Ostermarsch verloren. Ihr Vereinskollege Manuel Runge hatte im Mixedturnier Platz zwei belegt (zusammen mit Jana Schonvogel).

Die beiden Kreuzmoorerinnen profitierten in den ersten beiden Runden von Freilosen. Im Viertelfinale setzten sich sich dann gegen die Bohlenbergerinnen Carlotta Plantör und Lisa Osterthun durch.

Im Halbfinale kassierten sie eine Niederlage gegen Feenja Bohlken und Jaane Bohlken aus Halsbek, die erst mit dem letzten Wurf die Entscheidung herbeigeführt hatten. Das Finale gewannen Jana Schonvogel und Chantal Bohlken aus Schweinebrück. Chantal Bohlken hatte auch schon den Sieg im Mixed-Turnier bejubeln können. Die Schweewarderinnen Sandra Schierloh/Silke Ahlhorn waren in der ersten Runde an Blonn-Gerdes/Saathoff gescheitert.

Frühes Aus

In der Männer-Konkurrenz war für die Werfer aus der Wesermarsch frühzeitig Schluss. Immerhin: Das Kreuzmoorer Duo Matthias Gerken/Christoph Müller schaffte den Sprung in Runde drei. Dort verlor es jedoch gegen die Reepsholter Wilko Rahmann und Kevin Held – mit viel Pech: Bei ihrem letzten Wurf profitierten die Reepsholter vom Kantenglück. Der Unterschied zwischen beiden Teams betrug gerade mal 100 Zentimeter. Zunächst hatten die Kreuzmoorer ein Freilos gezogen, um dann in Runde zwei die Reepsholter Dennis Bartsch und Jörg Abels auszuschalten.

Die Abbehauser Dennis Lübben und Sönke Schierloh zogen nach einem erfolgreichen Auftakt gegen die Südarler Dennis Kruse/Albert Doden in der zweiten Runde gegen Norbert Lüpkes und Hermann Ailts aus Upgant-Schott den Kürzeren. Für ihre Vereinskollegen Danny Eden/Marco Borchers war das Turnier schon nach dem Erstrundenduell mit dem Duo Holger Cordes/Tony Schroeder aus Waddewarden beendet.

Den Sieg sicherte sich das Duo Fabian Schiffmann/Matthias Krey aus Südarle, das im Finale die Rutteler Henning Feyen und Stephan Coch bezwungen hatte.

Grabsteder siegen

Die Konkurrenz der Altersklasse Männer III/IV gewann das Grabsteder Duo Hans-Georg Bohlken/Helmut Rüdebusch mit einem Finalsieg gegen Hinrich Goldenstein und Bernd Haseborg aus Westeraccum. Die Reitlander Gerold Fuhrken/Friedhelm Hemken waren in der zweiten Runde an den Reepsholtern Klaus Janßen/Wilfried Müller gescheitert.

Klaus Hoffmann und Horst Freese aus Schweewarden hatten gegen die späteren Drittplatzierten, Ammo Janssen/Harm Henkel, aus Pfalzdorf das Nachsehen. Auch ihre Niederlage war äußerst unglücklich. Nach dem letzten Wurf lagen die Kugeln beider Teams fast gleichauf links und rechts neben der Straße in der Berme – ein Schiedsrichter entschied indes, dass die Kugel der Pfalzdorfer zehn Zentimeter weiter gerollt war. Beobachter des Duells sprachen im Nachhinein davon, dass ein Stechen wohl gerechter gewesen wäre.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.