Burhave Der Butjadinger Yachtclub verfügt jetzt nicht nur über eine Kitesurfsparte, sondern wird künftig auf seinem Areal am Yachthafen in Fedderwardersiel auch eine Kitesurfschule beherbergen. Die dafür erforderlichen Beschlüsse fasste die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung, die in der Gaststätte Butjadinger Hof in Burhave stattfand.

Anlass für die Gründung der Kitesurfsparte ist die im vergangenen Jahr von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer genehmigte Kitesurfzone an der Butjadinger Küste zwischen Burhave und Fedderwardersiel. Dadurch wurde das Interesse an dieser Trendsportart erheblich gesteigert.

Die Kitesurfschule will der 40-jährige Michelle Poli eröffnen. Der Kitelehrer des Verbandes Deutschen Windsurfing und Wassersportschulen (VDWS) betreibt bereits Kitesurfschulen am Gardasee und in Brasilien. Mit der von der Jahreshauptversammlung beschlossenen Verpachtung eines Teil seines Areals an Michelle Poli erfüllt der Butjadinger Yachtclub einen Wunsch von Butjadingens ehemaligen Bürgermeister Rolf Blumenberg und von Robert Kowitz, Geschäftsführer der Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen.

Nicht nur die Gründung der Kitesurfsparte bescherte dem Verein einen Mitgliederzuwachs. Dank enormer Eigenleistungen der Mitglieder entwickelte sich auch die finanzielle Lage recht positiv, freute sich Vorsitzender Christian Antons in seinem Jahresbericht.

Da Jugendwart Oliver Rottkemper aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen musste, war ein Neuwahl erforderlich. Künftig ist Thomas Edom für den Nachwuchs des Butjadinger Yachtclubs zuständig. Mit Harald Schulze wurde auch das Amt des Hallenwartes neu besetzt.

Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Arne Janßen konnte Christian Antons auch eine erfreuliche Amtshandlung vornehmen. Es galt, sieben Jubilare für ihre 40-jährige Vereinstreue zu ehren. Von ihnen waren wohl auch aufgrund der Wetterverhältnisse (Schnee- und Eisglätte) aber nur Heino Böschen und Walter Blank erschienen. Olaf Backe, Christian Kähler, Ralf Schmidt, Andreas Thaden und Manfred Wefer werden ihre Urkunde bei anderen Gelegenheit erhalten.

Die traditionell während der Jahreshauptversammlung anstehenden Ehrungen der eifrigsten Fahrtenskipper soll beim diesjährigen Pfingstfest des Vereins geschehen. Die positiven Entwicklungen lassen Vorstand und Mitglieder mit Freude in die neue Saison blicken, die nach der Hafenöffnung im April mit dem traditionellen Osterfeuer beginnt.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.