Schwimmen
Drei Nachwuchs-Talente überraschen ihren Trainer

Bild:
In Topform: (von links) Jeff Röße, Kilian Rosenbohm und Danil FurBild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Weyhe Drei Schwimmer der Leistungsgruppe des SV Nordenham haben jetzt beim Weyher Funsport Vergleichsschwimmfest ihren Trainer Hans-Jörg Hadaschik mit guten Leistungen überrascht. Bei Regen, Wind und niedrigen Temperaturen im Weyher Freibad hatten Kilian Rosenbohm (Jahrgang 2005), Danil Fur (2003) und Jeff Röße (2002) ihre Skepsis vor dem Wettkampf im Freien schnell überwunden.

„Warmes Wasser versetzt Berge und kann auch Lebensgeister wecken“, schmunzelte Trainer Hadaschik. Eigentlich sei die Langbahnsaison beendet, sagte er. Aber die Nordenhamer nutzten das Schwimmfest zu einer Leistungsüberprüfung.

„Auch wenn die Vorbereitung auf die Kurzbahn seit Mitte Juli läuft, waren die erreichten Resultate hervorragend“, sagte Hadaschik. Im Vergleich zum Beginn der vergangenen Saison seien sie zum Teil um bis zu zwei Sekunden schneller gewesen.

Zwölfmal waren die Nordenhamer an den Startblock gegangen, zwölfmal hatten sie einen der ersten drei Plätze belegt. „Zufriedene Gesichter und gute Zeiten zu Saisonbeginn geben uns das Gefühl, gut gearbeitet zu haben“, sagte Hadaschik.

Danil Fur

100 Meter Rücken: 1:15,20 Minuten, Platz eins

50 Meter Brust: 37,84 Sekunden, Platz eins

50 Meter Freistil F: 28,82 Sekunden, Platz zwei

100 B: 1:22,07 Minuten, Platz eins

Jeff Röße

50 Meter Schmetterling: 31,80 Sekunden, Platz drei

200 Meter Lagen: 3:00,89 Minuten, Platz drei

50 F: 27,53 Sekunden, Platz eins

200 F: 2:27,88 Minuten

Kilian Rosenbohm

50 S: 40,62 Sekunden, Platz zwei

200 L: 3:05,25 Minuten, Platz eins

50 F: 31,87 Sekunden, Platz eins

200 F: 2:36,50, Platz eins

Das könnte Sie auch interessieren