Wesermarsch Vielversprechender Auftakt für die beiden Neulinge aus der Wesermarsch in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse der Männer: Der Elsflether TB II siegte am Wochenende bei TuRa Oldenburg mit 9:2. Der TTV Brake trennte sich von TuRa daheim mit 8:8.

Männer

1. Bezirksklasse: TuRa Oldenburg - Elsflether TB II 2:9. Spannend wurde es nur in den ersten beiden Doppeln: Die Elsflether Martin Kohne/Stephan Radke brachten das Oldenburger Spitzendoppel Jochen Kohne/Michael Grünemann in Verlegenheit. Den fünften Satz verloren die Huntestädter unglücklich mit 11:13. Am Nebentisch war es noch dramatischer: Die Elsflether Steffen Logemann/Hartmut Behrje landeten einen 13:11-Sieg im Entscheidungssatz gegen Oliver Hassel/Martin Glup (11:8, 13:15, 10:12, 11:8, 11:13). Dagegen verloren Andreas Hadeler/Heinz-Hermann Buse in drei Sätzen.

In den Einzeln lief es wie am Schnürchen. Der ETB gab nur vier Sätze ab. Martin Kohne gewann das Bruderduell gegen Jochen Kohne mit 3:1. ETB-Kapitän Andreas Hadeler war gut gelaunt: „Mit einer hervorragenden Einstellung haben wir als Aufsteiger einen Auswärtssieg eingefahren. Er hatte „bärenstarke Vorstellungen“ im oberen Paarkreuz gesehen. „Unser Saisonziel ist der Klassenerhalt, das war schon mal ein ganz wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ETB II: Steffen Logemann/Hartmut Behrje (1), Martin Kohne/Stephan Radke, Andreas Hadeler/Heinz-Hermann Buse, Logemann (2), Kohne (2), Radke (1), Behrje (1), Hadeler (1), H.-H. Buse (1).

TTV Brake - TuRa Oldenburg 8:8. Für Brakes Andre Puncken spielte Tobias Ostendorf-Walter. Zusammen mit Hans-Jörg Diers bog er im Doppel einen 0:2-Satzrückstand noch um. Auch Jens Meißner glich ein 0:2 gegen Holger Dießel aus. Den Entscheidungssatz verlor er aber mit 7:11. Es blieb eng (5:4, 8:7). Die Entscheidung musste im Schlussdoppel fallen: Dieses verloren Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing glatt.

Stark: Das untere Paarkreuz mit Hans-Jörg Diers und Tobias Ostendorf-Walter blieb unbesiegt und hatte großen Anteil am Punktgewinn. Dagegen war das obere Paarkreuz chancenlos.

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing (1), Rainer Haase/Jens Meißner, Hans-Jörg Diers/Tobias Ostendorf-Walter (1), Dannemeyer, Haase, Meißner (1), Büsing (1), Diers (2), T. Ostendorf-Walter (2).

2. Bezirksklasse: AT Rodenkirchen - Blexer TB 9:2. Der ATR spielte ohne David Zivku und Dirk Freels, der verletzungsbedingt in der Hinrunde nicht zur Verfügung steht. Die Blexer mussten auf Thomas Brüggemann und Marcus Büsing verzichten. Die Hausherren gingen 2:0 in Führung. Im dritten Doppel harmonierte das neu formierte Duo Bernd Müller/Bärbel Otten. Dennoch verlor es im fünften Satz mit 9:11 gegen Stephan Freese/Thorsten Friebe.

In den Einzeln verkaufte sich der Neuling BTB gut. Die Nummer eins, Mathias Büsing, verlor erst im Fünften mit 9:11 gegen Bernd Müller. Der Rodenkircher tat sich schwer, es fehlte die Körperspannung. Rodenkirchens Rüdiger Böse führte schon mit 2:0 Sätzen gegen Jürgen Reimers – doch der glich aus. Im Entscheidungssatz setzte sich Böse mit 11:7 durch.

Im Duell der Ersatzspieler führte die starke Bärbel Otten schon mit 2:0 gegen Stephan Freese. Aber der Blexer kämpfte sich zurück und holte den zweiten Punkt für die Gäste.

BTB-Mannschaftsführer Mathias Büsing gab sich nach der Partie realistisch: „Erwartungsgemäß war es das Spiel eines potenzieller Aufsteigers gegen einen potenziellen Absteiger.“ Das sah auch der ATR Sprecher Udo Dierks so: „Die Blexer konnten zudem nicht in Bestbesetzung antreten. Mit dieser Aufstellung wird es für sie schwer werden, die Klasse zu halten.“

ATR: Tim Odrian/Jan Müller (1), Rüdiger Böse/Udo Dierks (1), Bernd Müller/Bärbel Otten, Odrian (2), B. Müller (2), Böse (1), Dierks (1), J. Müller (1), Otten; BTB: Michael Gutschker/Jan-Ole Tönjes, Mathias Büsing/Jürgen Reimers, Stephan Freese/Thorsten Friebe (1), Büsing, Gutschker, Tönjes, Reimers, Freese (1), Friebe.

Blexer TB - SV Ofenerdiek II 4:9. Im Duell der Aufsteiger musste der BTB erneut zwei Ersatzspieler aufbieten. Die Hausherren lagen bald mit 1:4 hinten – und liefen dem Rückstand vergeblich hinterher. Ihre drei Siege im Einzel fuhren die Blexer alle in fünf Sätzen ein. Jan-Ole Tönjes gewann zunächst nach einem 0:2-Satzrückstand und punktete auch in seinem zweiten Match über die volle Distanz.

In der Spitzenpartie behauptete sich Mathias Büsing nach einem 1:2-Satzrückstand gegen Matthias Engwer. Dagegen sollte Jürgen Reimers ein 2:1-Satzvorsprung nicht reichen. Mathias Büsing: „Leider mussten wir ersatzgeschwächt antreten. Jan-Ole Tönjes hat bärenstark aufgespielt.“

BTB: Michael Gutschker/Jan-Ole Tönjes, Matthias Büsing/Stephan Freese, Jürgen Reimers/Stephan Hemme (1), Büsing (1), Gutschker, Tönjes (2), Reimers, Freese, Hemme.

Frauen

Bezirksoberliga: Elsflether TB II - TuS Sande III 8:6. Überraschender Erfolg für den ETB: Gegen den Vizemeister hatte er in der Vorsaison zwei 0:8-Klatschen kassiert. Doch diesmal stand er nach 3:40 Stunden als Sieger fest. Zunächst hatten die Gastgeberinnen Pech. Das Doppel Meike Behrje/Jantje Beer egalisierte zwar einen 0:2-Satzrückstand, verlor aber den Entscheidungssatz mit 9:11. Jantje Beer hielt das Spiel gegen Stefanie Gichtbrock mit zwei 12:10-Erfolgen offen.

Aber im fünften Satz verlor sie mit 8:11. Der ETB lag 3:5 zurück. Doch er kämpfte, glich aus (5:5, 6:6) und behielt die Nerven: Mit einer Energieleistung machte Ursel Buse im Match gegen Meike Memmen alles klar. Zweimal hatte sie in der Satzverlängerung den lägeren Atem bewiesen (13:11, 16:14). Die Mannschaftsführerin war überglücklich: „Mit einem Sieg haben wir absolut nicht gerechnet. Es war insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung und ein sehr spannendes Spiel.“

ETB II: Meike Behrje/Jantje Beer, Uschi Peuker/Ursel Buse (1), Behrje (2), Beer (1), Peuker (2), U. Buse (2).

Bezirksliga: TTV Brake - Olympia Wilhelmshaven 8:1. Gegen den Aufsteiger wurden die Kreisstädterinnen nicht gefordert. Das Doppel Nadine Schmidt/Katharina Köhler musste zwar kämpfen, gewann aber in fünf Sätzen. Den einzigen Punkt gab Britta Hagen ab: Sie verlor gegen Olympias Topspielerin Ulrike Hanses. Britta Hagen war überrascht. „Dass die Partie so klar ablaufen würde, haben wir nicht erwartet.“

TTV: Nadine Schmitt/Katharina Köhler (1), Anne Gollenstede/Silvia Peters (1), Schmitt (2), Britta Hagen (1), Peters (2), Köhler (1).

Mädchen 18

TuS Weene - Elsflether TB 6:4. Das ETB-Doppel Valeria Schwab/Elisa Baum verlor nach einer 2:1-Satzführung. Im Einzel verspielte auch Lana Zerr eine 2:1-Satzführung. Das letzte Einzel gewann Valeria Schwab in fünf Sätzen. Elisa Baum überzeugte mit drei Einzelsiegen.

ETB: Valeria Schwab/Elisa Baum, Schwab (1), Baum (3), Lana Zerr.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.