Wesermarsch Zahlreiche Tischtennis-Spieler aus dem Landkreis Wesermarsch wechseln zur Saison 2020/2021 den Verein. Beim Bezirksoberligisten Elsflether TB verlief die Wechselperiode besonders turbulent: Zwei Aktive kehren der klassenhöchsten Mannschaft des Landkreises im Männerbereich den Rücken. Aufgefangen wird das durch zwei leistungsstarke Zugänge.

Die Nummer eins des ETB, Pierre Barghorn (TTR Wert 1887), verlässt die Huntestädter nach zwei Spielzeiten. In der abgebrochenen Saison ist er der spielstärkste Spieler gewesen – mit 23 Siegen und fünf Niederlagen. In der Rückrunde blieb die Nummer eins des ETB unbesiegt (10:0). Bevor er zum ETB wechselte, hatte er sich bis ins Oberliga-Team des TV Hude vorgearbeitet. In der kommenden Saison will er es noch mal bei seinem Ex-Verein wissen.

Die Huder sind Meister der Verbandsliga und wollen sich in der neuen Spielzeit in der Oberliga etablieren. Auch die Zweite der Huder mischte als Dritter in der Verbandsliga bestens mit.

Darüber hinaus müssen sich die Elsflether einen neuen Kapitän suchen. Thorsten Hindriksen (TTR 1660) wohnt in Ofenerdiek und wechselt zum dort beheimateten SV. Sein neues Team hat sich das Aufstiegsrecht in die Bezirksliga ergattert. Thorsten Hindriksen: „Ich pendele jetzt schon seit 14 Jahren nach Elsfleth. Der zeitliche Aufwand ist einfach zu groß geworden. Der Schritt ist mir nicht leicht gefallen, da ich seit meinem zweiten Jugendjahr in Elsfleth gespielt habe.“ Insgesamt 20 Jahre hat er für den ETB gespielt, ein Jahrzehnt lang war er Kapitän der Ersten.

Ein Bekannter kehrt zum ETB zurück. Dominik Felker schlug zuletzt beim Landesligisten Oldenburger TB II auf. Und das erfolgreich. Seine Bilanz (14:7 Siege) kann sich sehen lassen. Zumeist spielte er im mittleren Paarkreuz. Der Oldenburger TB ist immer auf der Suche nach Talenten. Zur neuen Saison verpflichtete er Heye Koepke (TTR 2109). Der 17-jährige Oldenburger Jugendnationalspieler besuchte das Sportinternat in Hannover und spielte zuletzt für Hannover 96 in der 3. Bundesliga.

Zur Rückrunde wurde Dominik Felker an Nummer eins der Dritten des OTB (Bezirksliga) gemeldet. Er kam dort nicht zum Einsatz, weil in den höheren Teams der Oldenburger einige Spieler mehr oder weniger nur auf dem Papier gelistet waren. Für Dominik Felker bedeutete das: Er wurde Meister mit der Dritten und Vizemeister mit der Zweiten.

Josif Radu (TTR 1891) zählte zu Dominik Felkers Mannschaftskollegen. Er war als Nummer eins vom TTC Waddens zum OTB gewechselt. An Nummer fünf gemeldet, spielte er im oberen und mittleren Paarkreuz. Er feierte 20 Siege und kassierte nur vier Niederlagen. Bei den Einsätzen im Oberliga-Meisterteam (3:0) hielt er sich schadlos.

Der zweite Zugang der Elsflether Ersten ist Stanislaw Ribel. Er kommt von Blau-Weiß Bümmerstede. Seit geraumer Zeit wohnt er in Elsfleth. Dieser Wechsel bot sich also an. Stanislaw Ribel (TTR 1744) wurde mit der Bümmersteder Reserve an Nummer eins Meister der 1. Bezirksklasse.

Der ETB-Abteilungsleiter Heinz-Hermann Buse zieht Bilanz. „Schade ist es immer um die Abgänge. Mit den zwei Zugängen kann aber Neues bewirkt werden. Die Herren bleiben konkurrenzfähig in der Bezirksoberliga.“

Das erst Frauenteam des ETB kann sich auf die Rückkehr ihres Eigengewächses Katja Schneider freuen. Die 17-Jährige spielte zuletzt für die TuSG Ritterhude in der Oberliga und Verbandsliga. Sie blickt zurück. „Da habe ich Erfahrungen gesammelt und mich verbessert – auch gegen verschiedene Spielarten.“ Katja (TTR 1536) ist die unangefochtene Nummer eins beim ETB. Über 1500 Bilanzpunkte weisen nur die Spitzenspielerinnen der Landesliga-Rivalinnen auf.

Die Jugendliche Elisa Baum verlässt unterdessen das Jugendteam des ETB  und spielt in der neuen Saison in der Niedersachsenliga beim Hundsmühler TV. Im Frauenteam ist Elisa allerdings weiterhin für ihren Stammverein spielberechtigt.

Steffen Heber (TTR 1576) hat bisher beim TTC Waddens an Nummer fünf gespielt. Er ist umgezogen und spielt künftig für den ESV Jahn 1871 Treysa in Hessen.

Der Senior Helmut Ois kehrt von der TSG Bokel zu seinem Heimatverein TuS Jaderberg zurück. Die Jugendlichen Nisha Kusche und Jennifer Peters wechseln von der TTG Jade zum AT Rodenkichen. Yannik Gutschker zog es vom TV Esenshamm zum Blexer TB. Im Erwachsenenbereich haben sie noch die Spielberechtigung für ihre bisherigen Stammvereine. Lukas Wilks geht vom TV Esenshamm zum Nachbarverein Blexer TB.

Der Oldenbroker TV bringt sich mit einer Ü 70 in der Niedersachsenliga ein. Zum Team zählen die Senioren Wolfgang Bache und Hans Mester von der TTG Jade.

Der Oldenbroker Wolfgang Hübenthal war in dieser Saison bei den Senioren des TuS Ekern gemeldet. Fortan geht er auch bei den Senioren für seinen Stammverein auf Punktejagd.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.