Tischtennis
Elsfletherinnen feiern Auswärtssieg in Emden

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Wesermarsch In der Tischtennis-Bezirksoberliga haben die Spielerinnen des Elsflether TB II am Wochenende einen Auswärtssieg gefeiert. Sie gewannen bei BW Emden-Borssum II mit 8:5.

Die Elsfletherinnen trafen auf den Meister der vergangenen Saison. Allerdings hat sich das Gesicht der gegnerischen Mannschaft verändert. Die Emderinnen spielen mit zwei Teams in dieser Liga, die vor der Saison einige Spielerinnen getauscht haben.

Der ETB ging 2:0 in Führung. Dabei hatten sich Susanne Meißner/Jantje Beer in fünf Sätzen durchgesetzt. Das Duo Rieke Buse/Ursel Buse freute sich über einen Viersatzerfolg. Susanne Meißner und Rieke Buse siegten im Einzel gegen Alicia Finger und Daria Finger. Das untere Paarkreuz der Gastgeber verkürzte zum 2:4. Jantje Beer zog nach fünf Sätzen den Kürzeren. Der Zwei-Punkte-Abstand hatte bis zum 7:5 Bestand. Mit einer Energieleistung holte Ursel Buse in fünf Sätzen gegen Alicia Finger den Matchpunkt.

Kapitänin Rieke Buse, die unbesiegt blieb, war begeistert: „Wir sind überrascht, dass es so gut lief. Damit haben wir nicht gerechnet. Das war eine super Teamleistung. Alle hatten einen guten Tag, eine guten Form und haben zum Sieg beigetragen.“

ETB II: Susanne Meißner/Jantje Beer (1), Rieke Buse/Ursel Buse (1), Meißner (2), R. Buse (2), Beer (1), U. Buse (1).

Das könnte Sie auch interessieren