+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

Wesermarsch Derbysieger: Die Tischtennis-Spieler des Blexer TB haben am Wochenende das Wesermarsch-Duell der 2. Bezirksklasse gewonnen. Sie feierten mit dem 9:3-Auswärtserfolg gegen den Oldenbroker TV ihren ersten Saisonsieg. Der AT Rodenkirchen freute sich über einen 9:2-Heimsieg gegen den DSC Oldenburg, der SV Brake II verlor beim SV Ofenerdiek II mit 0:9.

AT Rodenkirchen - DSC Oldenburg 9:2. Nach den Doppeln führten die Rodenkircher im Duell mit ersatzgeschwächten Oldenburgern schon mit 3:0. David Zivku/Bernd Müller hatten in fünf Sätzen gegen Thomas Kutzky/Ralf Klammer gewonnen.

Das erste Einzel war spannend: Zivku verlor gegen Kutzky die ersten Sätze mit 12:14 und 14:16. Doch er schlug zurück (12:10, 11:8). Im fünften Satz lag Zivku schon mit 0:7 hinten. Aber er kämpfte und gewann den Satz noch mit 14:12.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im oberen Paarkreuz überzeugte Tim Odrian mit Siegen gegen Ryan Oltmanns und Kutzky. Der ATR führte schon mit 6:0, erst dann punktete der DSC erstmals. Rüdiger Böse und Zivku verloren jeweils einmal.

Der ATR ist mit 6:2 Punkten Zweiter. Am Dienstag erwartet er SW Oldenburg V. Zivku: „Die Oldenburger sind eine „Wundertüte. Man weiß nie, in welcher Aufstellung sie antreten.“ Zwölf Spieler sind auf dem Spielberichtsbogen der Schwarz-Weißen eingetragen.

ATR: Tim Odrian/Jan Müller (1), David Zivku/Bernd Müller (1), Rüdiger Böse/Udo Dierks (1), Zivku (1), Odrian (2), B. Müller(1), Böse, Dierks (1), J. Müller (1).

Oldenbroker TV - Blexer TB 3:9. Überraschender Sieg für den Aufsteiger im Duell zweier ersatzgeschwächter Teams: Den Grundstock zum Erfolg legten die Gäste in den Doppeln. Jürgen Reimers/Stephan Freese siegten in fünf Sätzen gegen Max-Noel Grotjan/Uwe Oldewurtel.

Der erste Einzeldurchgang war ausgeglichen. Oldenbroks Jürgen Kikker machte einen 0:2-Satzrückstand gegen Thomas Brüggemann wett.

Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste Glück. Sie gewannen drei Einzel in fünf Sätzen. Mathias Büsing besiegte Eike Vedde im Fünften mit 11:9. Michael Gutschker musste nach einer 2:0-Satzführung gegen Michael Krüger zwar den Ausgleich hinnehmen. Aber im Entscheidungssatz siegte er mit 11:3.

Kikker führte gegen Jan-Ole Tönjes schon mit 2:0-Sätzen. Tönjes glich aus und lag im Fünften schon mit 7:1 vorne. Aber Kikker robbte sich wieder heran. In der Verlängerung gab es tolle Ballwechsel. Tönjes hatte die besseren Nerven und siegte mit 17:15.

Kikker meinte nach der Partie: „Der Sieg der Gäste war verdient. Nach den drei Doppelniederlagen war klar, dass es schwer werden würde. Im oberen Paarkreuz konnten wir diesmal nicht voll überzeugen.“ Um die Klasse halten zu können, müsse sich das Team steigern.

Der Blexer Kapitän Mathias Büsing freute sich: „Es war endlich mal eine überraschend gute Vorstellung von uns – auch weil Thomas Brüggemann sein erstes Hinrundenspiel bestritten hat. Wir konnten in gewohnter Doppelaufstellung antreten und haben Biss gezeigt. So kann es weitergehen.“ Blexen hat 3:9 Punkte und als Tabellensiebter die Abstiegsplätze verlassen. Die Oldenbroker belegen mit 2:8 Punkten den Relegationsplatz acht.

OTV: Eike Vedde/Jürgen Kikker, Michael Krüger/Andreas Bergstein, Max-Noel Grotjan/Uwe Oldewurtel, E. Vedde (1), Krüger, Kikker (1), Grotjan, Bergstein (1), Oldewurtel; BTB: Michael Gutschker/Jan-Ole Tönjes (1), Mathias Büsing/Thomas Brüggemann (1), Jürgen Reimers/Stephan Freese (1), Mat. Büsing (2), Gutschker (1), Tönjes (2), Brüggemann, Reimers (1), Freese.

SV Ofenerdiek II - TTV Brake II 9:0. Beim Spitzenreiter war nichts zu holen. In 90 Minuten war es nur einmal eng geworden. Thorsten Büsing verlor in fünf Sätzen gegen Matthias Engwer. Die TTV-Reserve hat 4:4 Punkte.

TTV II: T. Ostendorf-Walter/P. Soeken, T. Büsing/F. König, F. Ostendorf-Walter/Jens Leiminer, T. Ostendorf-Walter, T. Büsing, König, F. Ostendorf-Walter, Soeken, Leiminer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.