Wesermarsch Zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften der Altersklasse U 10 des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen im Sportpark Isernhangen bei Hannover hat der Jüngstentrainer der Region Jade-Weser-Hunte (JWH) Niklas Brinkmann bis zum Jahresende elf Spieler und Spielerinnen in einen vorläufigen Kader berufen. Jeweils eine Einladung erhielten auch Kira Erden, Dean Schau und Simon Stüdemann (alle Jahrgang 2009) vom TK Nordenham. Sie werden in Lehrgängen und im Verein gezielt für die Titelkämpfe üben. Teilnahmeberechtigt sind Kinder des Jahrgangs 2009 und jünger.

Die zwölf Regionen des TNB stellen jeweils eine Mannschaft, die aus drei Juniorinnen und drei Junioren besteht. Diese Teams treten auf dem Tennisplatz (Einzel und Doppel), in vier Motorik-Staffeln und in einem Mannschaftsspiel (zum Beispiel Hockey oder Fußball) gegeneinander an, um den Hallen-Landesmeister im Winter 2019 auszuspielen. Alle Mannschaften bestreiten eine Vorrunde in Gruppenspielen, von denen die Gruppensieger das Halbfinale bestreiten. Die Sieger ziehen in das Finale ein, und die Verlierer spielen um den dritten Platz.

Die drei Nordenhamer haben schon im Sommer in ihren Midcourt-Vereinsteams für den TKN Punktspiele bestritten und an Regionsmeisterschaften teilgenommen. Dabei sind sie den Regionstrainern positiv aufgefallen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter Vereinstrainer Robert Helek werden die drei TKN-Talente bis zum Jahresende fleißig trainieren und auch einige Trainingseinheiten zusätzlich absolvieren. Schließlich wollen sie Anfang Januar zum sechs Kinder großen Kader gehören, der die Region bei den Landesmeisterschaften vertritt. Dieses Team wird sich im Januar und Februar gezielt an zwei Wochenendlehrgängen in Oldenburg auf den ersten Saison-Höhepunkt 2019 vorbereiten.

„Die drei sind auch Vorbilder und Zugpferde für die nachfolgenden Jahrgänge 2010 und 2011, wo wir gegenwärtig fast 15 Kinder im Training haben, die auch schon zum größten Teil im Sommer Punktspiele in unseren vier Kleinfeldteams bestritten haben“, sagt Helek.

Bei einigen Talenten würde es bestimmt zu einem Platz im Jüngsten-Regionskader reichen. Das würde aber eine Abkehr vom reinen Breitensportgedanken bedeuten. Die Erfahrung sagt gleichwohl: Viele Eltern sind nur schwer vom Leistungsprinzip eines solchen Auswahltrainings zu überzeugen.

Der „Auffarth-Red-Cup“ im März des kommenden Jahres könnte eine wichtige Zielorientierung für die Tennisgeneration der Jahrgänge 2010, 2011, 2012 und jünger sein. Norddeutschlands größtes Kleinfeld-Tennisturnier mit regelmäßig mehr als 100 Teilnehmern wird dann schon zum 22. Mal vom TK Nordenham ausgerichtet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.