+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Beschluss der Bundesregierung
Vermieter sollen Hälfte der Kosten für CO2-Preis auf Öl und Gas tragen

WESERMARSCH Neue Spieler integrieren, Kondition tanken, Spielpraxis sammeln – die Wesermarsch-Fußballer befinden sich mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison, und viele Teams nutzten am Wochenende die Gelegenheit, in Freundschaftsspielen ihre Form zu testen.

Der Bezirksoberligist SV Brake war bei einem Blitzturnier in Rastede im Einsatz und erreichte dort das Finale. Im Endspiel kassierten die Kreisstädter allerdings eine deutliche 0:5-Schlappe gegen den VfL Oldenburg. Trainer Frank Klobke musste auf einige Akteure verzichten. Das war aber nicht der einzige Grund für die Schlappe. Die Oldenburger präsentierten sich in Rastede in toller Form und spielten wie aus einem Guss. Immerhin zeigten die Braker im ersten Spiel gegen den Rotenburger SV (Oberliga Ost) eine ansprechende Leistung und gewannen trotz eines 0:1-Pausenrückstand noch mit 3:1. Die Tore erzielten Sebastian Bremer und Sascha Schwarze. Außerdem profitierte der VfL von einem Eigentor der Rotenburger.

Der Bezirksligist TV Esenshamm offenbarte bei seinem 5:3-Sieg beim Kreisligisten 1. FC Schiffdorf Lücken in der Defensive. So gaben die Esenshammer eine 3:1-Führung aus der Hand und ließen den Gegner noch einmal auf 3:3 herankommen. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Wolfgang Rohde erzielten Sergej Schreiner (2), Norman Preuss, Mohamed Suleyman und Daniel Köhler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Gegensatz zu Wolfgang Rohde hatte sein Kollege Andreas Siepe, Trainer beim Kreisligisten FC Nordenham, nicht allzu viel Freude am Spiel seiner Mannschaft. Der Absteiger in die Kreisliga musste sich dem Bremen-Ligisten TuS Schwachhausen mit 0:6 geschlagen geben. Nach einer ordentlichen Anfangphase kamen die Nordenhamer im Laufe der Partie immer mehr ins Schwimmen. Der ehemalige FCN-Keeper Michael Mittmann, der im Tor der Gäste stand, blieb ohne Beschäftigung.

Die Kreisliga-Kicker der Spielvereinigung Berne erreichten bei einem Turnier in Meyenburg den zweiten Platz. Im Finale unterlag die Mannschaft der DJK Germania Blumenthal (1. Kreisliga Bremen-Stadt) mit 3:4 nach Elfmeterschießen. Nach den regulären 45 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Im Halbfinale hatten die Berner den FC Hansa Schwanewede (Kreisliga Osterholz) durch drei Tore von Henning Diers mit 3:0 besiegt.

Die Kreisliga-Mannschaft des TSV Abbehausen zeigte bei einem 2:1-Testspielsieg gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor aus der 1. Kreisklasse eine gute Leistung. Sven Ulrich schoss die Stadlander in Führung. Dennis Steschenko und Marco Dettmers drehten die Partie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.