Löningen /Wesermarsch Die Nachwuchsleichtathleten vom SV Nordenham haben am Wochenende bei den Regionsmeisterschaften im Mehrkampf und im 2000-Meter-Lauf ordentlich abgeräumt. Insgesamt vier Titel gingen auf ihr Konto. Gute Resultate lieferten auch die sieben Starter der SG aquinet Lemwerder ab. David Boriswo gewann sowohl den Drei- als auch den Vierkampf.

Im Dreikampf der W12-Jugend führte kein Weg an der Nordenhamerin Jule Wachtendorf vorbei. Nach dem 75-Meter-Lauf (10,11 Sekunden), dem Weitsprung (3,99 Meter) und dem Ballwurf (26,50 Meter) hatte sie mit

1311 Punkten den Sieg erobert. Im Vierkampf fiel sie dann auf den fünften Platz zurück. Ihre 1,14 übersprungenen Meter reichten gegenüber der Konkurrenz nicht aus. Dafür brillierte Jule Wachtendorf wieder im 2000-Meter-Lauf. Dort siegte sie in 8:17,14 Minuten – ihre persönliche Bestzeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die anderen SVN-Starter erzielten ebenfalls gute Ergebnisse im Mehrkampf. In der Altersklasse M10 belegte Fabian Wincierz den dritten Rang, Sechster wurde Jost Wachtendorf. Tammo Doerner (M11) wurde ebenfalls Dritter. Eibo Heinrichs (M12) wurde im Dreikampf Fünfter und im Vierkampf Vierter. Bei den 12-jährigen Mädchen starteten zudem Emma Bartels (21.) und Lotti Schneider (12.).

Zwei weitere Erfolge feierten die SVN-Trainer Ilka Wachtendorf und Stefan Doerner auf der 2000-Meter-Strecke. Tammo Doerner siegte in der Altersklasse M11 in 8:46,23 Minuten. Bei den M10 gewann Fabian Wincierz in 8:23,70 Minuten vor seinem Teamkollegen Jost Wachtendorf (9:13,14). Der zwölfjährige Eibo Heinrichs lief starke 7:52,56 Minuten, musste sich aber Seriensieger Torben Prepens (BV Cloppenburg) geschlagen geben. Die Trainer waren mit den gezeigten Leistung sehr zufrieden. „Trotzdem sehen wir noch viel Steigerungspotenzial“, sagte Stefan Doerner.

Bei den 15-Jährigen setzte sich David Borisow von der SG aquinet Lemwerder sowohl im Drei- als auch im Vierkampf durch. Jeweils Dritter wurde sein Vereinskamerad Leif Lange. Fünfte im Dreikampf (W11) wurde Tomke Seggermann. Gleich drei Mal vertreten waren die Lemwerderaner in der Altersklasse W12. Charlotte Hesse belegte im Dreikampf Platz neun, um sich im Vierkampf noch auf den siebten Rang zu verbessern. Enja Lühmann trat nach dem Dreikampf (17.) nicht mehr im Hochsprung an.

Lena Schoenfelder verbesserte sich nach dem Dreikampf (20.) noch auf den 13. Platz. Einen starken dritten Platz eroberte Bente Hoffmann (W13) im Dreikampf. Nachdem sie anschließend im Hochsprung auch noch 1,26 Meter übersprang, kletterte sie in der Vierkampf-Wertung sogar noch auf den zweiten Rang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.