Löningen /Nordenham Die Nachwuchsleichtathleten aus der Wesermarsch haben am Wochenende bei den Regionsmeisterschaften des Unterbezirks Oldenburg in Löningen ihre tolle Entwicklung bestätigt. Die Kinder und Jugendlichen des SV Nordenham holten gleich zehn Titel. Die SG akquinet Lemwerder nahm einen Titel mit in die Wesermarsch. Der Nordenhamer Trainer Stefan Doerner sprach von einem perfekten Tag. Schließlich hatten seine Schützlinge 35 persönliche Bestzeiten aufgestellt. Auch Lemwerders Trainer Gerold Christen war begeistert von den glänzenden Leistungen seiner „großartigen Gruppe“.

SV Nordenham

Den ersten Titel für den SVN holte Merten Wittrock (m15) über die 80-Meter-Hürden in 13,96 Sekunden. Theresa Eger kam in 17,26 Sekunden auf Platz sechs ins Ziel (w14.). Jule Wachtendorf (w12) verbesserte über die 60-Meter-Hürden ihren eigenen Kreisrekord und holte in 11,19 Sekunden den Titel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tammo Doerner (M11) erzielte bei allen Starts Bestleistungen. Im Ballwurf reichten 32,5 Meter zu Platz drei. Um 24 Zentimeter verbesserte er sich im Weitsprung. Mit 3,91 Metern wurde er Zweiter. Über 50 Meter war er Vorlaufschnellster (8,24 Sekunden). Im Finale reichten 8,19 Sekunden zu Platz drei. In der M12-Konkurrenz qualifizierte er sich in 12,06 Sekunden über 75 Meter für den Endlauf, verzichte aber auf einen Start. Im Hochsprung holte er den Titel mit 1,23 Metern (Bestleistung). Über 800 Meter gewann er das Duell mit Vorjahressieger Jannis Lücken (TSV Großenkneten) dank eines taktisch klugen Rennens in 2:50,11 Minuten.

Fabian Wincierz (M10) trumpfte ebenfalls groß auf. In 8,48 Sekunden wurde er über 50 Meter Vierter. 3,62 Meter im Weitsprung und 30 Meter im Ballwurf reichten jeweils zu Platz drei. Über die 800 Meter sicherte er sich den Titel in 2:53,51 Minuten – niemand hatte mithalten können.

Ayk Baumgardt (M12) gewann im Hochsprung mit 1,29 Metern. Über 75 Meter (11,55 Sekunden) und im Weitsprung (4,03 Meter) wurde er Zweiter. Jeweils den dritten Rang belegte Ayk im Kugelstoßen (7,41 Meter) und über 800 Meter (3:08,48 Minuten).

Eibo Heinrichs holte dreimal Bronze: über 75 Meter (11,76 Sekunden), im Hochsprung (1,26 Meter) und im Weitsprung (3,74 Meter). Über 800 Meter (2:51,24 Minuten) sprang Silber heraus. Seine Leistung krönte er mit Gold im Kugelstoßen (7,49 Meter).

Silas Wittrock wurde im Weitsprung Siebter (3,08 Meter), über 800 Meter (3:22,00 Minuten) und im Kugelstoßen (7,13 Meter) jeweils Vierter. Im Speerwurf verbesserte er sich auf 23,88 Meter (Platz zwei).

Tjark Sommer (M13) stieß die Kugel 6,26 Meter weit (Platz acht), sprang auf 2,80 Meter (Platz zwölf) und landete über die 800 Meter auf Rang sechs (3:23,31 Minuten).

Titel im Speerwurf

Merten Wittrock landete zudem zweimal auf Platz zwei – über die 100 Meter in 12,75 Sekunden und über die 800 Meter (2:28,03 Minuten). Im Weitsprung reichten 4,45 Meter zu Platz acht, im Speerwurf folgte dann der nächste Meistertitel (26,35 Meter).

Jule Wachtendorf (w12) bestätigte, dass sie über die 75 Meter zu Niedersachsens Spitze zählt. Sie verbesserte ihren Kreisrekord auf 10,24 Sekunden. Über 800 Meter landete sie in 2:52,21 Minuten auf Rang zwei, im Hochsprung mit 1,23 Metern auf Platz sieben. Im Weitsprung holte sie sich den nächsten Titel mit 4,37 Metern (persönliche Bestleistung).

Emma Bartels (w12) lief die 75 Meter in 14,24 Sekunden. Über 800 Meter reichten 3:44,85 Meter zu Platz fünf, im Kugelstoßen 4,73 Meter zu Platz vier. Die 2,20 Meter im Weitsprung hatte sie schnell vergessen (Rang 27).

Theresa Eger (w14) bestritt die 100 Meter in 16,03 Sekunden, um im Diskuswurf (15,93 Meter) und im Speerwurf (18,67 Meter) auf Platz vier zu landen. Im Kugelstoßen reichten 7,28 Meter zu Rang fünf. Carlyne Horoba (w 15) schlug sich prima: Sie legte die 100 Meter in 14,64 Sekunden zurück und wurde im Weitsprung mit 3,58 Metern Siebte. Mit 6,98 Metern belegte sie im Kugelstoßen Platz drei.

SG akquinet Lemwerder

Lemwerders Leif Lange (U16) bereitete sich konzentriert vor und trat couragiert auf. Mit einer Vorlaufzeit von 13,31 Sekunden schaffte er den Sprung ins Finale über 100 Meter. Im Weitsprung (4,69 Meter) und im Sperrwurf (24,84 Meter) belegte er jeweils Platz drei.

Die U14-Mädels der SG Lemwerder überzeugten durchweg: Charlotte Hesse, Franka Zidlicky, Ava Alcalde Garcia, Franka Zidlicky, Enja Lühmann und Bente Hoffmann verbesserten etliche persönliche Bestleistungen.

Tolles Resultat

Das herausragenden Resultat lieferte Bente ab. Sie holte den Titel im Sperrwurf (w13) mit 24,23 Metern. Über 800 Meter überzeugte sie mit 2:50,14 Minuten und Platz drei.

Ava (w12) sorgte als Dritte über 800 Meter (3:00,39 Minuten) für einen Paukenschlag. Franka wurde Fünfte (3:03,16 Minuten). Ava krönte ihre Vorstellungen mit persönlichen Bestleistungen über 75 Meter (11,42 Sekunden) und im Weitsprung (3,72 Meter). Franka (3,74 Meter) und Charlotte (3,77 Meter) sprangen sogar noch weiter. Charlotte belegte mit 1,26 Metern Platz zwei im Hochsprung. Enja wurde fünfte im Kugelstoßen. Zudem belegte die 4x75-Meter-Staffel in 44 Sekunden Platz vier.

Auch die Kinder von Lemwerders Kooperationspartner SG Marßel überzeugten: Sebastian Loeper, Clara Ruppelt, Mina Brandt, Annika Sajnog und Michelle Schlegel (U12) traten außer Konkurrenz an. Mit ihren Leistungen hätten sie als Sportler der SGL bei der Vergabe der vorderen Plätze ein Wörtchen mitgesprochen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.