Wesermarsch Die Schleuderballmannschaft des TV Waddens ist Meister der Bezirksliga. Am Wochenende machte sie den Titelgewinn mit einem 4:0-Heimsieg gegen den AT Rodenkirchen perfekt. Damit spielt sie im kommenden Jahr in der Landesliga.

 Landesliga

Meisterrunde KBV Grünenkamp - BV Reitland 0:5 (0:1). Die Zuschauer sahen ein niveauvolles Spiel mit sehenswerten Duellen der Hauptfänger Sascha Hemme (Grünenkamp) und Hauke Freese (Reitland). Grünenkamp spielte zwar zunächst mit Rückenwind und eigenem Ball. Aber mit guten Schockbällen erzielten die Reitländer immer wieder Raumgewinn. Meist spielte sich das Geschehen in der Mitte des Spielfeldes ab. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit drückte dann Reitland. Sascha Hemme verhinderte das Gegentor zwar zwei Mal, beim dritten Mal scheiterte er jedoch. Reitland führte.

In der zweiten Hälfte nutzten die Gäste den Rückenwind und die Tatsache, dass sie mit ihrem eigenen Ball spielten. Hauke Freese behielt in die Schockduellen zudem zumeist die Oberhand. Die Grünenkamper taten sich schwer. Die Gäste erhöhten früh auf 2:0 und ließen anschließend nichts mehr anbrennen.

KBV Grünenkamp - Mentzhauser TV 1:4 (1:0). Mentzhausen begannen zu siebt, der KBV war zwar vollzählig, aber ersatzgeschwächt. Die Grünenkamper spielten zunächst mit Rückenwind und machten Druck. Dennoch schlichen sich Fehler ins Spiel der Gastgeber ein. Es reichte nur zur 1:0-Führung zur Pause. In der zweiten Halbzeit legten die Gäste im Wurf eine Schippe drauf. Sie glichen aus. Anschließend war das Spiel ausgeglichen. Aber Mentzhausen machte dank starker Wurfleistungen und einiger individueller Fehler der Gastgeber den Auswärtssieg perfekt.

TuS Grabstede - TSV Abbehausen 3:1 (0:1). Die Abbehauser spielten zunächst mit Rückenwind. Außerdem zeigten sie gute Würfe. Weil sie ab und an unkonzentriert agierten, konnten sich die Grabsteder immer wieder befreien. Zur Pause führte Abbehausen nur knapp (1:0). In der zweiten Hälfte drückten die Grabsteder aufs Tempo. Die Gäste waren überfordert und fuhren mit leeren Händen nach Hause.

Abstiegsrunde: Mentzhauser TV II - Altenhuntorfer SV 0:4 (0:1). Sechs Mentzhauser hielten gegen acht Altenhuntorfer mit leichtem Rückenwind in der ersten Hälfte noch mit. Sie lagen nur 0:1 zurück. Aber in der zweiten Hälfte bauten die Gäste ihre Führung nicht zuletzt dank des starken Rückenwinds aus.

 Bezirksliga

Bezirksliga: TV Waddens - AT Rodenkirchen 4:0 (0:0). Zum Spitzenspiel gegen vollzählige Butjenter reiste Rodenkirchen nur zu fünft an. Aber mit Windunterstützung hielt der ATR zunächst mit. Er hatte sogar Pech, als Sascha Hildebrand und Matthias Diehm auf dem durchweichten Platz bei Fangversuchen den Halt verloren. Zur zweiten Halbzeit wechselte Waddens zwei Mal. Hergen Stoffers löste Klaus Stoffers ab. Für den A-Jugendlichen Moritz Kuck kam Sven Ifsen. Die zweite Halbzeit verlief einseitig. Waddens erzielte mit flachen Schockbällen Raumgewinn und setzte Rodenkirchen mit weiten Würf zu. Die rund 50 Zuschauer sahen noch vier Tore der Heimmannschaft und feierten mit ihr die Meisterschaft in der Bezirksliga.

Altenhuntorfer SV II - TV Neustadt 1:1 (0:1) Die Zuschauer sahen eine spannende und ausgeglichene Partie. war. Schon kleine Fehler wurden bestraft. Es ging hin und her. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Neustadt mit guten Schockwürfen und weiten Wurfbällen die Führung. Die Hausherren hatte zuvor viele brenzlige Situationen entschärfen müssen.

Nach der Pause gelang Marco Wiggers der Ausgleich mit einem für alle überraschenden Wurf weit über die 50-Meter-Marke. Altenhuntorfs Hauptfänger Nils Lohmann, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder spielte, musste wegen der hohen Belastung Mitte der zweiten Halbzeit vom Feld. Dennoch bemühten sich die Altenhuntorfer um den Siegtreffer. Aber die Neustädter hielten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen.

 Bezirksklasse

Mentzhauser TV III - TSV Abbehausen III (6:0) 6:2. Die Gäste spielten zunächst gegen die ungünstig stehende Sonne und konnten viele Bälle nicht fangen. Zudem spielte der MTV flott. Zur Pause führten die Gastgeber schon mit 6:0. In der zweiten Halbzeit war die Sonne fast weg. Abbehausen spielte routiniert und fand nun auch Lücken. Die Gastgeber brachten den Vorsprung aber routiniert über die Zeit.

TV Waddens II - BV Reitland II 6:0 (1:0). Mit dem starken Wind im Rücken erkämpften sich die Reitländer Vorteile. Sie waren drauf und dran, das erste Tor der Partie zu erzielen. Doch dann fing Eike Reesing einen missglückten Wurfball weit vorne ab. Waddens ging anschließend nach starken Wurfbällen in Führung.

Die Butjenter erhöhten nach der Pause dank des Rückenwinds und mit guten Wurfbällen auf 2:0. Der matschige Platz sorgte für schwere Bedingungen im und vor dem Torraum der Reitländer. Beide Teams waren platt und schalteten bald einen Gang zurück. Dennoch gelang Waddens noch vier Tore.

 Kreisklasse

AT Rodenkirchen II - TV Neustadt II 6:0 (4:0). Der ATR führte zur Pause verdient. Er hatte mit guten Wurf- und Schockbällen überzeugt. Erst nach dem 0:4 tauchte Neustadt erstmals in Nähe des Rodenkircher Tors auf. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber klare Vorteile.

AT Rodenkirchen II - TuS Grabstede II 0:6 (0:3). Schon nach den ersten sechs Würfen gelang den Gästen die Führung, die sie bis zur Halbzeit ausbauten. Mit guten Schockbällen hatten die Rodenkircher weitere Gegentore verhindert. In der zweiten Halbzeit war das Bild ähnlich: Die Gäste dominierten und verdrängten den ATR vom zweiten Tabellenplatz.

SV Altenhuntorf IV - TV Neustadt II 0:8 (0:6). Der TV Neustadt spielte in der ersten Halbzeit mit Rückenwind und machte früh alles klar. In Halbzeit zwei schaffte es der er ASV nicht, bis zum Neustädter Tor vorzudringen. Stattdessen nutzten die Gäste die Fehler der Hausherren zu weiteren Toren.

SV Rittrum - KBV Grünenkamp III 1:4 (0:4). Mit Rückenwind, guten Würfen und gezielten Schockbällen erarbeitete sich Grünenkamp eine 4:0-Halbzeitführung beim Tabellenführer. Im zweiten Durchgang präsentierten sich die teils unerfahrenen Rittrumer zwar etwas organisierter. Aber mehr als ein Treffer war für sie nicht drin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.