Wesermarsch Die dritte Schleuderballmannschaft des Mentzhauser TV ist Meister der Bezirksklasse. Nach dem 2:0-Sieg am Freitagabend vor eigener Kulisse gegen den TV Waddens II konnte der MTV den Titel bejubeln. In der Bezirksliga befindet sich der TV Neustadt eindeutig auf Meisterschaftskurs. Im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz in die Landesliga sind noch vier Teams dabei. In der Kreisklasse gab es am Wochenende zwei Unentschieden. Die Neustädter Reserve gab die Rote Laterne ab.

Landesliga: Mentzhauser TV II - TSV Abbehausen 0:11 (0:6). Weil der Sportplatz in Abbehausen nicht zur Verfügung stand, wurde die Begegnung in Diekmannshausen ausgetragen. Vor zehn Zuschauern verlief die Partie wie erwartet. Die sieben Abbehauser drängten die acht Mentzhauser immer wieder ins Tor zurück. Die Abbehauser machten mit gutem Stellungsspiel und der Windunterstützung schon vor der Pause alles klar. Nach dem Wechsel leistete sich die junge Mentzhauser Mannschaft zudem ein paar Fehler. Weitere Gegentore waren die Folge. Abbehausen stellte kurz vor Schluss ein bisschen um. Die Gastgeber fanden Lücken, arbeiteten sich vor – gingen aber dennoch leer aus.

Bezirksliga: AT Rodenkirchen - KBV Altjührden/Obenstrohe 2:5 (0:5). Die Gastgeber traten nur zu fünft an. Die Gäste boten eine vollzählige Mannschaft auf und waren zunächst deutlich überlegen. Folgerichtig führten die Friesländer zur Halbzeit mit 5:0. In der zweiten Halbzeit erzielte der ATR zwei Tore. Trotz der Windunterstützung war aber nicht mehr drin. Altjührden nutzte die Lücken im ATR-Team, um sich immer wieder zu befreien.

TV Neustadt - KBV Grünenkamp II 8:0 (5:0). Auch der bisherige Tabellenzweite war mit sechs Spielern chancenlos. Die Hausherren spielten mit zehn Werfern und trafen schon nach drei Minuten. So war schnell klar, wo der Weg hingehen sollte. Mit sehr guten Würfen des Neustädter Hauptfängers kamen die Hausherren immer schnell zum gegnerischen Tor. Überdies profitierte der TVN vom Rückenwind. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste, dagegenzuhalten. Das klappte aber nicht.

Bezirksklasse: Mentzhauser TV III - TV Waddens II 2:0 (1:0). Die sechs Mentzhauser trafen auf eine vollzählige Gästemannschaft. Der Gast drückte in den ersten Minuten auf das Tor der Mentzhauser. Nach fünf Minuten drehte sich das Blatt, und die Mentzhauser nahmen ihre Favoritenrolle an. Durch starke Wurfleistungen näherte sich die Heimmannschaft dem Tor der Gäste und erzielte schließlich das 1:0.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild wie zu Spielbeginn. Die Waddenser drückten, zumal die Mentzhauser einen Ball ins Aus schockten. Dieser Druck nahm jedoch nach zwei Fehlern der Waddenser ab. Fortan drückten die Mentzhauser wieder auf das Waddenser Tor. Die Folge: das 2:0.

Altenhuntorfer SV III - TSV Abbehausen III 0:0 (0:0). Die Gastgeber spielten in der ersten Halbzeit gegen den Wind. Die Gäste versuchten, mit druckvollem und schnellem Spiel die Altenhuntorfer zu überrumpeln, was ihnen auch sehr gut gelang. Schon nach kurzer Zeit tauchten die Abbehauser das erste Mal gefährlich vor dem Tor der Altenhuntorfer auf. Doch dann drehte der Wind. Die Altenhuntorfer befreiten sich und verlagerten das Spiel in die Mitte des Spielfeldes. Der Wind drehte abermals. Die Abbehauser überzeugten mit guten Wurfleistungen. Durch einen riskanten dritten Schockball verhinderten die Gastgeber ein Gegentor.

Zur Pause stand es 0:0. In der Halbzeitpause drehte der Wind erneut. Abbehausen hatte den Wind im Rücken. Es entwickelte sich ein rasantes Spiel, indem sich die Fehler auf beiden Seiten häuften. Beide Teams befreiten sich immer wieder mit starken Schockwürfen aus der Gefahr. Die Folge: Ein interessantes Spiel endete mit einem gerechten Remis.

Kreisklasse: Mentzhauser TV IV - KBV Grünenkamp II 4:4 (3:2). Nachdem Grünenkamp früh in Führung gegangen war, drehten die Mentzhauser das Spiel noch vor der Pause mit drei Toren. Kurz vor der Halbzeit erzielte Grünenkamp den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit machte Grünenkamp gewaltig Druck und ging mit 4:3 in Führung. Mit einem Überraschungswurf glich Mentzhausen aus. Besonders in der zweiten Halbzeit war das Spiel sehr temporeich. Das Unentschieden war gerecht.

TV Neustadt II - AT Rodenkirchen II 1:1 (1:0). Die Gastgeber traten mit zehn Spielern an. Die Gäste boten nur sechs Spieler auf. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber das Spiel unter Kontrolle, aber in Halbzeit zwei schlichen sich die üblichen Nachlässigkeiten bei ihnen ein. Sie leisteten sich einen groben Fehler im Torraum, den der ATR ausnutzte. Dank des Punktgewinns gab Neustadt die Rote Laterne an den TuS Grabstede II ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.