Wesermarsch Zum fünften Mal findet das Rad-Event „Runde Sache“ in der Wesermarsch statt. Und wie in den Vorjahren auch, haben die Touristiker der Kommunen gemeinsam mit der Touristikgemeinschaft Wesermarsch Touren ausgearbeitet – mit einer Änderung: Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wird es in diesem Jahr anstatt neun nur drei Touren geben.

Der Grund sei keinesfalls mangelnde Nachfrage, heißt es von der TGW: „Ganz im Gegenteil: Im Jahr 2018 radelten rund 700 Radfahrerinnen und Radfahrer durch die Wesermarsch und waren trotz der heißen Temperaturen begeistert von den Touren und der Organisation.“ Aus organisatorischen Gründen hat man dieses Jahr die leicht abgeschwächte Form gewählt. Vor allem der „Musiksommer Wesermarsch“, eine Konzertreihe an ungewöhnlichen Orten, bindet jede Menge Kapazitäten. „Das Event ganz ausfallen lassen wollten wir nicht, dafür war die Nachfrage der Radfahrer einfach zu groß“, so Sophia Wolfram von der TGW. Die drei Touren finden jeweils an den letzten Sonntagen im Juni, Juli und August statt und beginnen einheitlich um 11 Uhr.

Jade – Ovelgönne –      BRake

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einer Streckenlänge von knapp 39 Kilometern führt die erste Tour am 30. Juni durch Jade, Ovelgönne und Brake. Start der Rundtour ist um 11 Uhr in Mentzhausen an der alten Grundschule. Von dort aus geht es über Rickelshellmer in das Burgdorf Ovelgönne. Hier wartet im „König von Griechenland“ eine Suppe – bei heißen Temperaturen Kartoffelsalat mit Würstchen – auf die RadfahrerInnen. Nach der Rast geht es weiter nach Golzwarden zur St.-Bartholomäus-Kirche, in der bei einer kurzen Führung die Geheimnisse der Kirche gelüftet werden. Von dort aus führt der Weg erst auf dem Weser-Radweg entlang, dann geht es weiter über das platte Land bis zum Melkhus von Annegret Schildt. Hier wird die nächste kleine Pause eingelegt und es können Köstlichkeiten aus Milch genossen werden (Verpflegung auf eigene Kosten). Anschließend fährt die Gruppe gemeinsam zurück nach Mentzhausen, wo sie gegen 17 Uhr eintreffen wird. Es bietet sich noch ein kurzer Abstecher in den naheliegenden Bollenhagener Moorwald an. Vom Baumkronenturm aus, hat man einen herrlichen Blick über das Waldgebiet und bis in die Ferne.

Kompakt: Datum: 30. Juni; Start/Ziel: Mentzhausen, Middelreeg 11, Jade; Länge: 39 Kilometer.

Elsfleth – BErne –       LEmwerder

Am 28. Juli führt die zweite Tour durch Elsfleth, Berne und Lemwerder. Treffpunkt ist die Tourist-Information in Elsfleth direkt an der Kaje. Von dort aus führt der Weg über das Huntesperrwerk am Elsflether Sand vorbei bis nach Berne. Dem Verlauf der Weser folgend, geht es durch die Gemeinde Berne bis nach Warfleth. Hier wartet auf die Teilnehmer eine kurze Führung durch die alte Schifferkirche, ehe es weiter nach Lemwerder geht. Dort gibt es im Weser-Yacht-Club eine kleine Stärkung. Im Anschluss fährt die Gruppe durch das Stedinger Land wieder zurück nach Elsfleth.

Kompakt: Datum: 28. Juli; Start/Ziel: An der Kaje 1a, 26931 Elsfleth; Länge: 44 Kilometer.

Stadland – Butjadingen       – Nordenham

Die letzte der drei Touren führt am 25. August durch Stadland, Butjadingen und Nordenham. Diesmal dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes alles um das Thema Windmühlen. Startpunkt ist die Seefelder Mühle in Seefeld. Am Jadebusen entlang fahren die TeilnehmerInnen in Richtung Stollhamm. Hier wird der erste Zwischenstopp eingelegt und es gibt eine Besichtigung eines Windrades. Querfeldein geht es danach weiter nach Nordenham. An der Moorseer Mühle gibt es für jeden eine kleine Stärkung und es kann sich auf dem Gelände umgeschaut werden. Über Esenshamm und das Morgenland führt der Weg zurück zur Seefelder Mühle. Bei Kaffee und Kuchen findet hier die Abschlussveranstaltung der „Runden Sache 2019“ statt, wobei auch der Gewinner des Gewinnspiels gelost wird.

Kompakt: Datum: 25. August; Start/Ziel: Hauptstraße 1, 26937 Stadland; Länge: 37 Kilometer.

Preise und Anmeldung

Für das Mitfahren werden pro Teilnehmer und Tour fünf Euro fällig. Die Teilnehmerzahl ist je Tour auf 100 begrenzt. Für sie hat die TGW noch einen Tipp: Unter allen Radlern wird dieses Jahr ein toller Gewinn verlost. Wer an allen drei Touren teilnimmt, darf seinen Namen auch drei Mal in den Lostopf werfen und erhöht somit seine Chancen. Anmeldungen zu den Touren sind im Voraus erforderlich unter


     www.nordseejadeweser.de 
Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.