Wesermarsch Dicke Überraschung in der ersten Runde des Wesermarsch-Pokals: Die Kreisliga-Boßlerinnen aus Moorriem haben am Wochenende auf eigener Strecke die Landesliga-Mannschaft aus Spohle besiegt. Sie bezwangen die Ammerländerinnen mit 1:0. Spohles Ligarivale Kreuzmoor tat sich ebenfalls schwer. Aber der Titelverteidiger gewann beim Kreisligisten Neustadtgödens mit 1:0. Bei den Männern kegelte Verbandsligist Mentzhausen den Ligarivalen Reitland aus dem Wettbewerb. In Runde zwei treffen die Landesligisten Spohle und Kreuzmoor aufeinander.

Männer

Esenshamm II (KK Butjadingen) - Cleverns (Landesliga) 0:25. Esenshamm wirft sechs Staffeln tiefer als Cleverns. Das Team aus der Stadt Nordenham war chancenlos. Sowohl für die Holz (-11,050) als auch für die Gummi (-14,005) setzte es Klatschen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seefeld (KK Butjadingen) - Tarbarg (2. KL S/O) 3:1. Die klassentieferen Hausherren sorgten für eine kleine Überraschung. Bis zur Wende war noch alles offen. Die Holz der Gäste führte mit zwei Schoet. Die Gastgeber legten mit der Gummi drei Schoet vor. Zwar nahm Tarbargs Holz einen Vorsprung über die Ziellinie (1,131), aber die Seefelder Gummi holte den Sieg heraus (3,096).

Augusthausen (2. KL Ammerland/Waterkant) - Abbehausen (BK) 0:12. Im Wesermarsch-Duell ließ der Favorit nichts anbrennen. An der Wende führte die Holz der Gäste schon mit drei Schoet. Die Gummigruppen lagen noch gleichauf. Ins Ziel brachten die Gäste mit der Holz letztlich sechs Schoet und 137 Meter. Auch die Gummi siegte noch klar (5,055.) Augusthausen wirft vier Staffeln unter Abbehausen.

Mentzhausen (VL) - Reitland (VL) 2:0. Die Mentzhauser waren ersatzgeschwächt. Dennoch stand die Partie auf des Messers Schneide. An der Wende lag die Holz der Hausherren einige Meter zurück. Die Gummi führte mit zwei Würfe. Am Ende gewannen die Mentzhauser Gruppen knapp (Holz: 1,051; Gummi: 1,075). In der nächsten Runde haben sie Heimrecht gegen den haushohen Favoriten Halsbek.

Spohle II (1. KL S/O) - Rosenberg (Bezirksklasse) 10:0, Moorwarfen (BK) - Neustadtgödens (Verbandsliga) 0:4, Sandelermöns (1. Kreisklasse Nord/West) - Leuchtenburg (Bezirksliga) 0:3, Grünenkamp (2. KL Süd/Ost) - Zetel/Osterende (BL) 1:7, Hohenkirchen (3. KK N/W) - Bredehorn (LL) 0:24.

Frauen

Moorriem (1. KL AMM/WAT - Spohle (LL) 1:0. Bevor die Überraschung feststand, hatte es ein Wechselbad der Gefühle gegeben: Nach einem misslungenen ersten Durchgang lagen die Gastgeberinnen fast mit einem Wurf zurück. Danach nutzten die Moorriemerinnen schlechte Würfe der Spohlerinnen. Kurz nach der Wende führten sie mit zwei Schoet.

Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen. Innerhalb von zwei Durchgängen war Moorriems Führung bis auf ein paar Meter aufgebraucht. Aber Moorriem blieb ruhig und passte sich dem Leistungsniveau der Gäste an.

Im letzten Drittel lieferten sich die Mannschaften einen Schlagabtausch auf hohem Niveau. Der Außenseiter gewann glücklich mit einem Schoet und 91 Metern. Zur Überraschungsmannschaft gehören Claudia Büttner, Martina Vägel, Vanessa Heinz, Marieke Schumacher und Mara Tapken.

Langendamm/Dangastermoor (1. KL AMM/WAT) - Waddens (BL) 5:0. Die Gastgeberinnen spielen eine Staffel tiefer als Waddens. Aber sie nutzten ihren Heimvorteil. Schon die Gummigruppe hatte einen drei Schoet großen Vorsprung herausgeholt.

Neustadtgödens (KL N/W) - Kreuzmoor (LL) 0:1. Der Favorit und Titelverteidiger, musste kämpfen. Er gewann mit einem Vorsprung von einem Schoet und 90 Metern.

Reitland II (1. KL) - Holtange (1. KL) 0:1. Die Mannschaften kennen sich aus dem Ligabetrieb. Diesmal hatten die Reitlanderinnen Pech: Erst mit dem letzten Wurf fiel die Entscheidung. Holtange siegte mit einem 45 Meter großen Vorsprung.

Burhave (KK Butjadingen) - Moorwarfen (KL N/W) 3:0. Die zwei Klassen tiefer werfenden Gastgeberinnen nutzen ihren Heimvorteil. Ihr Vorsprung betrug zwei Schoet und 131 Meter.

Seefeld (KK BUT) - Schweinebrück (LL) 0:7. Der Landesmeister spielte seine Stärke bei den drei Klassen tiefer angesiedelten Gastgebern aus. Bis zur Wende holten die Gäste mit der Gummi schon drei Schoet heraus.

Bredehorn (BL) - Schweewarden (LL) 0:3. An der Wende war noch alles offen. Die Gäste führten mit 70 Metern. Am Ende betrug der Schweewarder Vorsprung drei Schoet und vier Meter.

Salzendeich (2. KL AMM/WAT) - Mentzhausen (1. KL S/O) 0:4. Das Nachbarschaftsduell versprach Spannung. Aber letztlich setzten sich die klassenhöheren Gäste durch.

Grünenkamp (1. KL S/O) - Esenshamm (BL) 3:0. Die Grünenkamperinnen ließen nichts anbrennen. Die Esenshammerinnen lagen an der Wende schon mit zwei Schoet zurück.

Blexen (KK BUT) - Sandelermöns (LL) 0:14. Die Gäste spielen drei Klassen höher als die Blexerinnen. Die Gastgeberinnen erkannten die Stärke des Landesligisten neidlos an.

Landespokal

Männer, 2. Runde

Reitland II (BK) – Leuchtenburg (BL), Spohle (LL) – Kreuzmoor (LL), Waddewarden (BL) – Zetel/Osterende (BL), Garms (BK) – Altjührden/Obenstrohe (VL), Waddens (1. KL S/O) – Cleverns (LL),

Osterforde (KL N/W) – Jever (KL N/W), Reitland III (3. KK AMM/WAT) – Spohle II (1. KL S/O), Moorriem (BL) – Schweewarden (LL), Grabstede II (BK) – Bredehorn (LL), Fedderwarden (3. KK N/W) – Grabstede (LL), Seefeld (KK Butjadingen) - Bohlenbergerfeld (KL N/W), Büppel (2. KL S/O) – Langendamm/Dangastermoor (1. KL S/O), Esenshamm (2. KK AMM/WAT) – Neustadtgödens (VL), Streek/Hohenberge (1. KK AMM/WAT) – Schweewarden II (2. KL S/O), Hooksiel (1. KK N/W) – Abbehausen (BK), Mentzhausen (VL) – Halsbek (LL).

Frauen, 2. Runde Esenshamm II (KK BUT) – Spohle II (1. KL S/O), Moorriem (1. KL AMM/WAT) – Langendamm/Dangastermoor (1. KL AMM/WAT), Stollhamm (KK BUT) – Kreuzmoor (LL), Holtange (1. KL S/O) – SG Rosenberg/Ruttel, Burhave (KK BUT) – Reitland (LL), Schweinebrück (LL) – Schweewarden (LL), Mentzhausen (1. KL S/O) – Torsholt (1. KL S/O), Grünenkamp (1. KL S/O) – Sandelermöns (LL).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.