Wesermarsch Die in der Regionsoberliga spielenden Handballer vom Elsflether TB II und der HSG Blexer TB/SV Nordenham II haben am Wochenende Niederlagen kassiert. Die Nordenhamer unterlagen der HSG Harpstedt/Wildeshausen mit 21:27, die Elsflether dem TVD Haarentor III mit 21:24.

HSG Blexer TB/SV Nordenham II – HSG Harpstedt/Wildeshausen 21:27. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber das Spiel offen gestalten. Die Gäste lagen mit 9:8 vorne. Doch in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit lief bei Nordenham nicht mehr viel zusammen. Harpstedt/Wildeshausen führte beim Halbzeitpfiff mit 18:11.

Nach der Pause kam es noch dicker für die Nordenhamer. Bis auf 23:13 setzten sich die Gäste ab. Damit war das Spiel entschieden. Dennoch gaben die Nordenhamer nicht auf. Vier Minuten vor Ende verkürzten sie auf 21:25. Die Gäste aber ließen sich nicht beeindrucken und machten mit zwei Toren in der Schlussminute alles klar. Die Gäste bleiben Zweiter, die Nordenhamer dümpeln im Tabellenkeller.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BTB/SVN: Pascal Depesche, Timon HünnekensMarco Scholz (7), Torsten Wunsdorf (4/2), Tomke Arens (2), Andreas Janßen (2), Milan Larisch (2), Maik Böger (2), Erik Weibert (1), Tobias Derra (1), Florian Ross, Michael Felsen, Jörg Larisch.

Elsflether TB II – Tvd Haarentor III 21:24. In der ersten Halbzeit war der ETB die besssere Mannschaft. Er führte beim Seitenwechsel mit 14:12 in Führung. Bis Mitte der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Aber die Elsflether büßten ihren Vorsprung bald ein (18:18/45.).

Danach ließen sie auch noch einige klare Möglichkeiten aus. Die Gäste gingen mit 22:18 in Führung. Zwar kam der ETB durch zwei Tore von Bastian Rambau noch einmal bis auf 21:23 heran. Doch der Treffer zum 24:21 in der 59. Minute war gleichbedeutend mit der Entscheidung zugunsten der Gäste.

ETB: Benjamin Müller – Bastian Rambau (5), Bennet Heinemann (4), Dominik Padlo (4), Titus Klaudius (3), Lukas Redecker (3), Jannes Böck (2), Florian Stindt, Viktor Schwarz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.