Wesermarsch Die Regionsoberliga-Handballer der zweiten Mannschaft des Elsflether TB haben am Sonntag daheim verloren. Sie unterlagen dem Harpstedter TB mit 25:27 und fielen in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Die ersten Teams in der Regionsoberliga liegen aber dicht beieinander – es bleibt spannend an der Spitze.

In der Regionsliga der Frauen hat die HSG Blexer TB/SV Nordenham auch das erste Spiel in der Rückrunde der Regionsliga gewonnen. Bei der HSG Hude/Falkenburg gab es einen 29:14-Auswärtssieg. Die Männer der HSG verloren ihre Regionsliga-Partie bei der TSG Hatten-Sandkrug III mit 23:38.

Männer, Regionsoberliga: Elsflether TB - Harpstedter TB 25:27 (12:12). Der ETB konnte in voller Mannschaftsstärke antreten. Bis zur 20. Minute war das Spiel ausgeglichen. Nach dem 7:7-Zwischenstand war Henning Meyer aus Harpstedt dreimal erfolgreich, und es stand 10:7 für die Gäste. Elsfleth kämpfte sich aber bis zur Halbzeit auf 12:12 heran.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel war der ETB am Zuge und ging mit 15:13 in Führung. Harpstedt hielt dagegen und führte in der 42. Minute mit 18:16. Das Spiel war sehr spannend. Keiner Mannschaft gelang es zunächst, mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen. Aber dann nutzte Harpstedt die Chancen konsequent aus und legte eine 22:19-Führung vor. Die Gäste verteidigten ihren Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

ETB: Benjamin Müller, Matthias Wagenaar - Bastian Rambau (8/5), Dominik Padlo (5), Jutus Pille (2), Lasse Pape (2), Nils Brinken (2), Sascha Klostermann (2), Florian Völkers (2), Viktor Schwarz (1), Jannes Böck (1), Marcus Nitkowski, Bennet Heinemann, Lukas Redecker.

Regionsliga: TSG Hatten/Sandkrug III - HSG Blexer TB/SV Nordenham I 38:23. Die mit ehemaligen Regionalliga- und Oberligaspielern gespickten Sandkruger zeigten der jungen HSG-Mannschaft die Grenzen auf. Nur bis zur 10. Minute (4:4) hielt sie mit. Danach setzte sich die routinierte Mannschaft aus Sandkrug ab. Sie führte zur Halbzeit mit 17:10. Schnell bauten die Gastgeber ihre Führung auf zehn Tore aus. In der 38. Minute stand 23:13. Obwohl sich die HSG bemühte, war sie ohne Chance. Viele technische Fehler und überhastete Würfe brachten Sandkrug immer wieder in Ballbesitz.

Die Nordenhamer konnten in diesem Spiel nur lernen. Punkte müssen sie gegen die anderen Gegner holen. Gelegenheit dazu gibt es am Samstag in der Sporthalle Mitte gegen den SVE Wiefelstede II.

HSG: Alexander Schnitger - Rene Strahlmann (6/2), Alec Bohlken (4), Finn Lankenau (4), Joel Palm (3), Sean Lotz (2), Jonas Schröder (2), Nils Brüning (1), Sönek Böschen (1), Torin Larisch, Tomke Arens.

Frauen, Regionsliga:  HSG Hude/Falkenburg III - HSG Blexer TB/SV Nordenham 14:29. Die Ausgangslage: Hude hatte sich viel vorgenommen, HSG-Trainer Bernd Voskamp musste auf Liska Stuhrmann verzichten. Die Nordenhamerinnen starteten gut und lagen in der fünften Minute mit 4:1 vorne.

Dann hatten sich die Gastgeberinnen besser auf die HSG eingestellt. Sie glichen aus (4:4). Bis zur 17. Minute war das Spiel ausgeglichen. Nach dem 9:9 nutzte die HSG ihre Möglichkeiten besser und zog in den letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit von 13:10 auf 21:10 davon.

Auch nach der Pause ließen die Gäste nichts anbrennen. Allerdings litt die HSG nach dem 24:10 an einer Ladehemmung. Zwischen der 39. Minute und der 55. Minute fielen auf beiden Seiten nur vier Tore. Die Nordenhamerinnen stehen am Samstag vor einer schweren Partie. In der Sporthalle Mitte erwarten sie den VfL Rastede II.

BTB/SVN: Svea Pargmann, Benita Menzel - Louisa Plump (8/1), Janine Matschei (6/2), Carinne Bauer (6), Natalie Harries (3), Natascha Plümer (2), Celine Bohlken (2), Alke Böschen (1), Judith Reins (1), Katharina Onken, Cathleen Henzel, Sabrina Flügger, Luca Buhrmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.