+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Drei Corona-Fälle beim Bremer SV – Team in Quarantäne
Pokal-Knaller gegen FC Bayern abgesagt

Wesermarsch Erster Sieg für die HSG Blexer TB/SV Nordenham II in der Handball-Regionsoberliga: Im Nachholspiel gegen den TSV Großenkneten landete sie einen 19:18-Sieg in heimischer Halle gegen den TSV Großenkneten.

Die Nordenhamer kamen gut ins Spiel und lagen nach zehn Minuten 5:2 in Führung. Sie bauten den Vorsprung bis auf 7:3 (15.) aus – dank einer guten Abwehrleistung und einer konsequenten Chancenverwertung.

Die Kneter reagierten und nahmen die erste Auszeit. Danach kamen sie besser ins Spiel. Sie verkürzten. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff war der HSG-Vorsprung bis auf zwei Tore (9:7) geschrumpft. Beim Stand von 10:7 wechselten die Teams die Seiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Pause tat der HSG gut. Sie warf unmittelbar nach Wiederanpfiff drei Tore in Folge. Aber Großenkneten kämpfte sich wieder heran. Die Wechsel auf Nordenhamer Seite brachten das Team aus dem Gleichgewicht. In der 45. Minute war der Vorsprung erneut auf zwei Tore geschmolzen. Eine Nordenhamer Auszeit verfehlte ihre Wirkung. Das Spiel stand anschließend auf des Messers Schneide. Mit dem Tor zum 15:15 glichen die Gäste erstmals aus.

Zwei Minuten vor Schluss ging Großenkneten sogar mit 18:17 in Führung. Jens Hadeler schaffte aber postwendend den Ausgleich. Tomke Arens warf kurze Zeit später das 19:18 für die HSG. Aber noch war eine Minute zu spielen und Großenkneten in Ballbesitz. Zum Entsetzen der Nordenhamer Spieler pfiffen die Schiedsrichter zehn Sekunden vor dem Ende einen Siebenmeter für Großenkneten. Fabian Tieding im Tor der HSG behielt die Nerven und wurde zum Matchwinner. Er hielt den den Strafwurf und sicherte der HSG den ersten Sieg im dritten Saisonspiel.

HSG Nordenham: Fabian Tieding – Tomke Arens (6), Jens Hadeler (5/1), Marco Scholz (2), Erik Weibert (2), Chirstoph Holitschke (2), Torsten Wunsdorf (1/1), Tim Wering (1), Maik Böger, Ulf Dörrbecker, Torin Larisch, Tobias Derra, Hauke Schneider, Florian Ross.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.