Wesermarsch In der Handball-Regionsoberliga der Männer hat der Elsflether TB II am Wochenende beim DSC Oldenburg mit 27:28 verloren. Ihren ersten Saisonsieg in der Regionsliga feierte die HSG Blexer TB/SV Nordenham. Sie besiegte den VfL Edewecht II mit 28:24.

Regionsoberliga: DSC Oldenburg - Elsflether TB II 28:27. Die Partie war spannend, sie war hektisch – und am Ende stand eine unglückliche Niederlage. Die Gastgeber waren zunächst besser und gingen in Führung. Nach zwölf Minuten glich der ETB aus (6:6). Oldenburg erarbeitete sich bald eine Zwei-Tore-Führung. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff glich Marcus Nitkowski zum 12:12 aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lag der ETB vorne. In der 35. Minute führte Elsfleth mit 17:14. Doch der DSC schlug zurück (17:17). Die nächsten Minuten waren ausgeglichen. Dann gelang es dem ETB erneut, sich einen Drei-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Der DSC aber gab nicht auf und glich in der 52. Minute wieder aus (23:23). In der 58. Minute stand es 26:26. Die Oldenburger warfen das nächste Tor. 40 Sekunden vor Schluss glich Florian Voelkers aus. Doch der DSC hatte noch einen Angriff, und den nutzte er zum 28:27.

ETB: Benjamin Müller - Florian Stindt (10/8), Florian Voelkers (6), Jannes Böck (4), Viktor Schwarz (4), Marcus Nitkowski (2), Kevin Schroeter (1), Klaas Mehrtens, Daniel Bielefeld, Robert Mohr, Bennet Heinemann.

Regionsliga: HSG Blexer TB/SV Nordenham I - VfL Edewecht II 28:24. Erstmals in dieser Saison bot die HSG zwölf Spieler auf. Dennoch erwischte sie einen Fehlstart. Sie lief früh einem Rückstand hinterher. Die Gäste führten in der 8. Minute mit 7:4. Die jungen Spieler der HSG hielten aber dagegen, und in der 18. Minute glichen sie durch Tomke Arens aus (11:11). Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit waren torarm. Zur Pause führte Edewecht mit 14:13.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel lange ausgeglichen. René Strahlmann erzielte den Nordenhamer Führungstreffer zum 21:19 (50.). Die HSG verteidigte den Vorsprung zunächst, musste aber in der 55. Minute den Ausgleich zum 24:24 hinnehmen. Doch die HSG nutzte in den letzten vier Minuten ihre Möglichkeiten und brachte mit vier Toren in Folge ihren ersten Saisonsieg unter Dach und Fach.

HSG: Sean Lotz - Tomke Arens (10), Rene Strahlmann (10/4), Kevin Hünnekens (2), Tobias Derra (2), Nils Brüning (1), Arne Stöcker (1), Torin Larisch (1), Erik Weibert (1), Florian Ross, Sönke Böschen, Finn Lankenau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.