Wesermarsch Einige der höherklassigen Fußballteams aus der Wesermarsch haben Testspiele zur Vorbereitung auf die neue Saison bestritten. Im Einsatz waren der TSV Abbehausen, der SC Ovelgönne, der TuS Jaderberg, der SV Brake und der SV Lemwerder.  SC Ovelgönne – TSV Abbehausen 1:3 (1:1)

Der TSV Abbehausen gewann in Ovelgönne mit 3:1. Für den TSV waren Daniel Hämsen, Eike Reesing und Benjamin Wieser erfolgreich. Für den SCO, der in der Vorwoche beim TSV Stotel bereits einen Test mit 0:3 verloren hatte, traf Paul Hemken.  TuS Jaderberg – SV Ofenerdiek 3:6 (2:2)

Torreich verlief die Begegnung zwischen dem Kreisliga-Aufsteiger TuS Jaderberg und dem Bezirksligisten SV Ofenerdiek. Erst in der Nachspielzeit stellten die Oldenburger den 6:3 (2:2)-Sieg mit zwei Toren sicher. Neuzugang Jonas Jürgens, David Ahlers und Dennis Jöstingmeier trafen für den TuS. Neben einem Eigentor schossen Jannik Schulze, Kilian-Christian Kreye, Timon Hedden sowie Jannis und Julian Brandt die Tore für die Gäste.  SVE Wiefelstede – SV Brake 3:2 (0:2)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bezirksliga-Fußballer des SV Brake verloren nach einer 2:0-Pausenführung überraschend mit 2:3 beim Kreisligisten SVE Wiefelstede. „Eine starke erste Halbzeit hat leider nicht gereicht“, meinte der Braker Trainer Maik Stolzenberger. „Am kommenden Sonnabend werden wir uns gegen den Hamburger Bezirksligisten MTV Hetlingen besser präsentieren“, versprach er. Die Begegnung beginnt um 15.45 Uhr in Brake. In Wiefelstede traf Stürmer Miklas Kunst mit einem Doppelpack für den SVB.  SpVgg Berne – SV Lemwerder 1:2 (0:1)

Dem Bremer Landesligisten SV Lemwerder gelang ein knapper 2:1 (1:0)-Erfolg beim Kreisligisten SVG Berne. Simon von Seggern schoss mit einem Freistoß den SVL in Führung. Neuzugang Ahmad Jawal glich für Berne per Handelfmeter aus, ehe Tobias Lange zum Sieg für Lemwerder traf. Berne-Trainer Nils Schneider passte das Ergebnis nicht: „Wer verliert schon gern ein Derby?. Sein Gegenüber Fabian Wilshausen war natürlich erfreut: „Wir haben einige gute Tormöglichkeiten herausgespielt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.