Wesermarsch Die Bezirksliga-Fußballer der A-Jugend der JSG Abbehausen/Nordenham haben am Samstag bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn mit 3:1 (0:1) gewonnen. Die in der Bezirksliga spielende B-Jugend des SV Brake unterlag Eintracht Emden daheim mit 2:3 (1:1) Ligarivale JSG Abbehausen/Nordenham spielte zu Hause 2:2 gegen FSV Jever.

A-Jugend

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - JSG Abbehausen/Nordenham 1:3 (1:0). Die Partie wurde wegen des Wetters eine halbe Stunde später als geplant angepfiffen. „Das war ziemlich nervig. Wir waren gerade mit dem Aufwärmen fertig und mussten zurück in die Kabine“, sagte Abbehausens Trainer Julian Wendland. Erst nach Rücksprache mit den Trainern pfiff der Unparteiische das Spiel an.

„Wir sind schlecht ins Spiel gekommen und hatten Gegenwind. Die SG hat nur lange Bälle nach vorn gespielt. So haben wir dann auch den Gegentreffer gefangen“, sagte Wendland. Wind und Regen peitschten den Spielern ins Gesicht. „Es war kein vernünftiges Fußballspiel möglich, wir haben das Beste draus gemacht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nach dem Wechsel wendete sich das Blatt: „In der zweiten Hälfte waren wir die deutlich bessere Mannschaft, auch wenn Friedrichsfehn noch einige gefährliche Chancen hatte“, sagte Wendland. Dennis Wego drehte auf und schoss in der zweiten Hälfte einen Hattrick.

B-JUgend

SV Brake - Eintracht Emden JFV 2:3 (1:1). Emden ist Tabellenführer, aber die Braker fühlten sich in der Außenseiterrolle wohl und gingen in Führung: Nach nur zwei Minuten köpfte Bennett Muchow nach einer Ecke das 1:0. „Danach hatten wir noch einige Chancen“, sagte Brakes Coach Pascal Diddens. Aber in der 30. Minute glich Emden aus. „Emden hat großen Druck ausgeübt. Der Ausgleich war verdient“, sagte Diddens.

Nach Wiederanpfiff legten die Braker erneut einen Blitzstart hin: Wieder war es Muchow, der nach einer Ecke per Kopf einnetzte. Doch erneut glich Krause aus. Am Ende sorgte Mirco Tempel für den Siegtreffer. „Emden ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden“, sagte Diddens.

JSG Abbehausen/Nordenham - FSV Jever 2:2 (0:2). Stark: Gegen die auf Rang zwei notierten Friesen erkämpften sich die Nordenhamer nach einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt. Bjarne Birger Hohn schoss in der ersten Hälfte die 2:0-Führung der Gäste heraus. Im zweiten Abschnitt war die JSG spielbestimmend: Drei Minuten nach Wiederanpfiff traf Maximilian Jürgens zum Anschluss. Eine Viertelstunde später glich er aus. Beide Mannschaften gingen mit einem Punkt aus der Partie. Die JSG bleibt Vierter – mit zwei Punkten Rückstand auf Jever und drei Punkte hinter Spitzenreiter Emden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.