Wesermarsch Kellerkind erwischt guten Rückrundenauftakt: Die in der 2. Kreisklasse spielenden Fußballer der Spielvereinigung Berne II haben am Sonntag ihren zweiten Sieg gefeiert. Sie gewannen daheim gegen BW Bümmerstede II mit 6:2 (2:1).

SV Brake II - 1. FC Ohmstede II 2:0 (1:0). Brakes Trainer Lars Bechstein zog ein positives Fazit. „Wir haben gewonnen. Das war wichtig.“ Ohmstede habe zwar nicht ein Mal auf das Braker Tor geschossen, sich aber stärker verkauft, als er es erwartet habe. „Vielleicht lag das auch daran, dass wir am Anfang zu viele Chancen ausgelassen haben“, sagte Bechstein.

Tore: 1:0 Denis Tanriverdi (26.), 2:0 Jonas Koletztki (78.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spielvereinigung Berne II - BW Bümmerstede II 6:2 (2:1). Bernes Trainer Torsten Bruns war zufrieden. „Wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben.“ Die Vorbereitung habe gefruchtet. „Wenn wir uns etwas cleverer angestellt und noch einfacher gespielt hätten, hätten wir noch ein paar Tore mehr schießen können.“ Stark: Bernes Torwart Marcel Borkus hielt in der 80. Minute einen Elfmeter.

Tore: 0:1 Janick Baginski (1.), 1:1 Tim Schwarting (11.), 2:1 Ripken (21.), 3:1 Maurice Schierenburg (47.), 4:1 Andree Ripken (52.), 5:1, Tim Rydzek (65.), 5:2 Baginski (70.), 6:2 Karolis Dirse (90.).

Rote Karte: Dierse (90., Notbremse)

SC Ovelgönne - FSV Warfleth 3:2 (1:0). „Ovelgönne hätte in der ersten Halbzeit schon mehr machen können, aber wir standen gut“, sagte Warfleths Co-Trainer Kay-Uwe Hartmann nach der Partie.

In der 88. Minute schoss Tobias Heinemann das Siegtor mit einem Foulelfmeter. „Den darf man einfach nicht pfeifen. Erst nachdem die Spieler geschrien hatten, hat der Schiri auf den Punkt gezeigt“, sagte Hartmann. „Man kann verlieren, aber so hat das einen faden Beigeschmack. Wir hätten einen Punkt verdient. Die Mannschaft hat Moral bewiesen“, meinte Hartmann.

Tore: 1:0 Tobias Heinemann (34.), 1:1 Felix Maas (53.), 2:1 Heinemann (59., Elfmeter), 2:2 Niklas Köhler (64.), 3:2 Heinemann (88.).

Rote Karte: Warfleth (87.)

SG Großenmeer/Bardenfleth - TuS Eversten III. SG Großenmeer/Bardenfleth - TuS Eversten III 6:1 (2:0). „Das Ergebnis spricht für sich“, sagte SG-Trainer Tilo Ziegert. „Eversten war ein dankbarer Auftaktgegner und hat es uns leicht gemacht – der perfekte Gegner, um sich einzuspielen.“ Es wäre sogar noch mehr drin gewesen. Ziegert: „Die meisten Mannschaften stehen gegen uns sehr tief. Damit hatten wir heute Probleme, aber wir arbeiten daran.“

Tore: 1:0 Jonas Schwarting (38.), 2:0 Patrick Ficke (45.), 2:1 Patrick Zoller (51.), 3:1 Christoph von Minden (54.), 4:1 Hendrik von Häfen (58.), 5:1 von Minden (72.), 6:1 Schwarting (84.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.