Wesermarsch In den Kreisligen gingen alle drei Wesermarsch-Teams am Wochenende leer aus. Dabei erlitt der 1. FC Nordenham sogar eine sehr deutliche Schlappe.

SG Wangerland - TuS Jaderberg 4:2 (2:1). Jan Rieken machte alle vier Treffer für Wangerland. „Wangerland hat uns früh erwischt. Wir haben in der Anfangsphase schlecht verteidigt“, sagte Jaderbergs Spielertrainer David Skibba. Nach 14 Minuten lagen die Gäste mit 0:2 hinten. „Wir mussten unsere Taktik über Bord werfen“, so Skibba. „Das war kein schönes Kreisliga-Spiel. Beide Seiten haben lange Bälle geschlagen. Es kam kein wirklicher Spielfluss auf“, ärgerte sich Skibba. Dennis Jöstingmeier konnte noch vor der Halbzeit verkürzen. In der zweiten Hälfte waren die Jaderberger zunächst besser im Spiel, doch zwei weitere Treffer besiegelten die Niederlage. von Rieken kurz vor Abpfiff brachten den TuS ins Schwitzen. „Im Endeffekt hat Wangerland verdient gewonnen. Allerdings war es von beiden Seiten ein wirklich schwaches Spiel“, so Skibba.

Tore: 1:0, 2:0 Rieken (12., 14.), 2:1 Jöstingmeier (FE. 25.), 3:1, 4:1 Rieken (70., 89.), 4:2 Jöstingmeier (90.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVG Berne - SV Eintracht Oldenburg 0:2 (0:1). Die Berner zeigten eine starke Partie, doch Oldenburg wusste mit seinen Chancen besser umzugehen. „SVE hat aus seinen zwei, drei Möglichkeiten zwei Tore gemacht“, sagte Bernes Trainer Nils Schneider. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben gut gespielt, hatten augenscheinlich die Feldüberlegenheit, aber unglücklich verloren. Ein Remis wäre gerecht gewesen“, so Schneider. Das 0:1 fiel nach einem Standard per Nachschuss. „Wir waren in der Anfangsphase hellwach, das haben wir in letzter Zeit häufig verpasst. Dazu haben wir Druck gemacht, damit kam Oldenburg nicht zurecht“, sagte Schneider. Gegen Ende mussten die Berner aufmachen und setzten alles an den Punktgewinn, doch die offensive Spielweise rächte sich mit dem zweiten Gegentreffer.

Tore: 0:1, 0:2

1. FC Nordenham - Frisia Wilhelmshaven II 1:7 (1:2). Gegen den neuen Tabellenführer gab es für den FCN nichts zu holen. Die Nordenhamer fingen sich nach nur zwei Minuten einen Treffer von Christoph Hesshaus ein. Elias Maurer erhöhte in der 27. Minute auf 2:0. Zwar konnten die Nordenhamer durch Niklas Weers in der 36. Minute noch einmal anschließen, doch nach dem 1:3 durch Hesshaus brachen alle Dämme. Christian Kregel sowie erneut Maurer und zweimal Mülder sorgten für den Kantersieg der überlegender Jadestädter.

Tore: 0:1 Hesshaus (2.), 0:2 Maurer (27.), 1:2 Weers (FE. 36.), 1:3 Hesshaus (FE. 53.), 1:4 Kregel (64.), 1:5 Mülder (72.), 1:6 Maurer (76.), 1:7 Mülder (85.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.