Wesermarsch Sie sind in der Pflicht: In der Südstaffel der Fußball-Fusionsklasse A muss die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne im Abstiegskampf Gas geben. Am Sonntag empfängt sie den TSV Oldenburg II. Das für Freitagabend angesetzte Heimspiel des TuS Jaderberg in der Nordstaffel gegen den bärenstarken WSC Frisia Wilhelmshaven II ist schon abgesagt worden.

Staffel Süd: SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - TSV Oldenburg II (Sonntag, 15 Uhr). Der Kaltstart wurde zum Fehlstart: Die Ovelgönner verloren sowohl gegen den FC Rastede II als auch gegen den TV Metjendorf. An diesem Wochenende wollen sie gegen eine abstiegsgefährdete Mannschaft punkten. „Gegen den TSV muss etwas Zählbares her, sonst wird es auch für uns langsam knapp“, sagt Ovelgönnes Trainer Uwe Zaspel und wird noch deutlicher. „Der TSV Oldenburg ist eine dieser Mannschaften, gegen die wir einfach einen Dreier holen müssen.“

Auch wenn dem Coach mehrere Stammspieler fehlen, weicht er keinen Zentimeter von seiner Zielsetzung ab. „Es gibt keine Ausreden. Wir müssen Charakter zeigen und uns den Sieg erkämpfen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Obenstrohe II - ESV Nordenham (Freitag, 19.30 Uhr). Nordenhams Trainer Thorsten Rohde lobt den Gegner: „Obenstrohe ist eine der stärksten Mannschaften in der Hinrunde gewesen. Das wird ein harter Brocken.“ Dem ESV machen an diesem Wochenende Ausfälle zu schaffen: Neben dem gesperrten Nils Rimkus fehlen Fabian Plate und Ole Drieling. An Ausreden wird aber kein Gedanke verschwendet: „Wir wollen den Sieg holen. Aber falls das nicht eintreten sollte, geht die Welt auch nicht gleich unter“, sagt Rohde.

TSV Abbehausen II - SG Dangastermoor/Obenstrohe (Freitag, 20 Uhr). Die Abbehauser sind der Favorit: Sie stehen auf dem vierten Platz, während die SG sich gefährlich nahe an den Abstiegsplätzen aufhält. Der TSV hat bisher 25 Punkte geholt, die SG hat gerade mal 13 Zähler auf ihrem Konto. Indes: Die Gäste haben erst mickrige neun Spiele absolviert.

1. FC Nordenham II - TuS Varel (Sonntag, 12.30 Uhr). Nordenhams Coach Nico Verhoef tut sich schwer, den Gegner einzuschätzen. Der TuS hat am vergangenen Spieltag gegen das Tabellenschlusslicht TuS Sillenstede verloren. „Die meisten Mannschaften müssen erstmal wieder in den Rhythmus kommen“, sagt Verhoef. Das Hinspiel endete 1:1. Diesmal peilt der FCN einen Sieg an. „Ich bin zuversichtlich“, so Verhoef.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.