Wesermarsch Ein Punkt hatte den Kreisliga-Fußballern des 1. FC Nordenham am Sonntag im Auswärtsspiel beim SV Ofenerdiek noch zum Klassenerhalt gefehlt. Doch nach der knappen 2:3 (2:2)-Niederlage muss Trainer Mario Heinecke weiterhin auf die Erlösung warten. Beim SVO herrschte wiederum große Freude, denn mit diesem Dreier hat er endgültig den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft.

Der FCN reiste mit dem allerletzten Aufgebot an. Heinecke bot mit Julian Lutz und Frederik Lachnitt zwei Spieler auf, die schon länger nicht mehr aktiv sind. „Ein großes Dankeschön dafür“, sagte Heinecke, der sich außerdem über das Aushelfen von Tobias Schindler und Kaan Karahan freute.

Den Auftakt hätte sich der Coach aber liebend gerne anders gewünscht. Ein Rückpass rutschte Torhüter Jonas Bischoff wegen einer Unebenheit auf dem Platz unter die Schuhsohle hindurch, und schon stand es 0:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch auch das 0:2 warf die Nordenhamer nicht aus der Bahn. Noch vor der Pause glich Suayb Gürbüz mit einem Doppelschlag aus.

„In der zweiten Hälfte hat man dann gemerkt, dass bei uns mit diesem Kader nicht mehr viel geht“, sagte Heinecke. Ofenerdiek erhöhte den Druck und erzielte aus dem Gewühl heraus das 3:2.

Heinecke gratulierte dem SVO zum jetzt fest stehenden Aufstieg. Zudem präsentierte er sich als fairer Verlierer und erkannte den Ofenerdiek Erfolg als verdient an.

Kurios: Ofenerdieks Trainer Jens Prawitt sah das nach der Partie anders. „Das war ein ganz glücklicher Sieg für uns. Nordenham hätte sich einen Punkt verdient gehabt“, sagte er.

FCN: Bischoff – Lutz, F. Lachnitt, M. Hohn, Dilbaz, N. Leuning, Karahan, Schindler, Gürbüz, Hamijou, Bremer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.