Wesermarsch Die Fußballer des ESV Nordenham können an diesem Freitag (19.30 Uhr) mit einem Heimsieg gegen den TuS Varel Meister der Nordstaffel der Fusionsklasse A werden. Den Grundstein dazu legten sie mit einem Auswärtssieg gegen die SG Dangastermoor I/Obenstrohe III. Die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne feierte in der Südstaffel einen wichtigen 2:1-Sieg im Kellerderby beim TuS Petersfehn.

Staffel Nord: SG Dangastermoor I/TuS Obenstrohe III 1:3 (1:2). „Das war ein Sommerkick“, meinte ESV-Coach Thorsten Rohde. „Wir haben nur das nötigste getan. Aber das war schon in Ordnung.“ Letztlich sei der Sieg nicht unverdient gewesen. Alle Konzentration richten die Nordenhamer eh auf den heutigen Freitagabend. Das Spiel gegen den derzeit desolaten TuS Varel wird um 19.30 Uhr angepfiffen. Allzu lax sollte seine Elf die Partie aber nicht angehen, meint der Trainer. „Varel spielt auch schon Fußball.“ Doch das Ziel ist klar. „Heute wollen wir die Meisterschaft klarmachen.“

Tore: 0:1 Jan Drieling (15.), 1:1 Hendrik Hoermann (25.), 1:2 Jan Cordes (33.), 1:3 Dominik Schwarting (65.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. FC Nordenham - VfL Wilhelmshaven II (Sonntag, 12.30 Uhr). Die Gäste stehen auf dem letzten Platz der Tabelle, trotzdem warnt FCN-Trainer Nico Verhoef seine Mannschaft: „Es wird uns nichts geschenkt werden. Wir nehmen das Spiel vollkommen ernst nehmen und werden über 90 Minuten alles für den Sieg geben“, sagt Verhoef, auch wenn dem VfL der Abstieg schon im Nacken sitzt und er einige hohe Niederlagen in Kauf nehmen musste. „Wir müssen unser Spiel durchziehen“, mahnt Coach Verhoef.

TuS Jaderberg - Heidmühler FC II (Freitag, 19.30 Uhr). Jaderbergs Trainer Lutz Bruns ist optimistisch. „Wir bisher eine starke Saison gespielt. Die Mannschaft ist gut drauf.“ Gegen Heidmühles Reserve müsse sie mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner auflaufen. „Doch wir wollen natürlich unser Spiel durchziehen.“

Im Kampf um Platz zwei und den damit verbundenen Platz im Relegationsspiel zur Fusionsliga gegen den Tabellenzweiten der Fusionsklasse Süd sei ein Sieg Pflicht. Die Jaderberger haben im Kampf um die Vizemeisterschaft derzeit die besten Karten. Aber auch Frisia Wilhelmshaven II, der VfL Wilhelmshaven und TuS Obenstrohe II machen sich noch Hoffnungen.

FC Nordsee Hooksiel - TSV Abbehausen II 4:0 (1:0). In der 72. Minute sah ein Hooksieler die Ampelkarte. Aber da führten die Gastgeber schon 3:0. Und der TSV hatte einfach nicht die Form, daran etwas zu ändern. „Eigentlich möchte ich nichts zu diesem Grottenkick sagen“, sagte TSV-Coach Sascha von Minden. Er sprach von einem hochverdienten Sieg der Hooksieler, der zu niedrig ausgefallen sei. Von Minden war außer sich. „Das war schlecht, schlechter am schlechtesten. Und noch mal.“ Am Montag, 19 Uhr, gastiert die TSV-Reserve beim TuS Varel. Dann kann sie Wiedergutmachung betreiben.

Tore: 1:0 Kevin Kötter (16, 2:0 Henning Faehnders (59.), 3:0 Jan-Sören Busalski (69.), 4:0 Faehnders (90.).

Staffel Süd: TuS Petersfehn - SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne 1:2 (1:0). Marcel Nixdorf, der die Ovelgönner zusammen mit Wolfgang Stephan trainiert, war nach dem Kellerduell ehrlich. Petersfehn sei klar besser im Spiel gewesen und hätte viel mehr Chancen als seine Elf gehabt. „Aber unser Torwart Lars Horstmann hat einen sehr starken Tag erwischt.“ Er zeigte mehrere tolle Paraden und hielt sogar einen Elfmeter. „Das waren wichtige drei Punkte, auch wenn es kein schöner Sieg war“, sagte Nixdorf. Die SG hat sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Am Sonntag gastiert sie um 13 Uhr beim Post SV Oldenburg.

Tore: 1:0 Dmitrij Ergardt (10.), 1:2 Justin Sinnen (65.), 1:2 Luca Stephan (73.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.