ETB II  verspielt Führung

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Wesermarsch Im ersten Heimspiel der Handball-Regionsoberliga hat sich der Elsflether TB II am Wochenende mit einer Punkteteilung zufrieden geben müssen. Er trennte sich vom TSV Ganderkesee mit 27:27.

Der ETB kam gut ins Spiel, legte eine 4:2-Führung vor (5.) und zog bis auf 13:7 davon. Alles deutete auf einen sicheren Sieg des ETB hin. Ganderkesee stellte sich zwar besser auf die Spielweise der Elsflether ein, konnte den Rückstand aber nur geringfügig verringern. Zur Pause führte der ETB mit 16:14.

Die zweite Halbzeit war sehr spannend. Ganderkesee glich bald aus (16:16). Anschließend ging der ETB  regelmäßig in Führung, nur um sofort wieder den Ausgleich zu kassieren. Mitte der zweiten Halbzeit stand es 22:22. In der 50. Minute setzte sich der ETB durch zwei Tore von Florian Stindt auf 26:24 ab. Aber die Gäste gaben nicht auf. Sie schafften den Anschluss (26:27) und glichen eine Minute vor Schluss aus.

ETB: Benjamin Müller, Jan Bierbaum - Jutus Pille (8), Florian Stindt (7/5), Robert Mohr (4), Sascha Klostermann (3), Bennet Heinemann (2), Florian Völkers (2), Viktor Schwarz (1), Jannes Böck, Klaas Mehrtens, Daniel Bielefeld, Kevin Schroeter.

Das könnte Sie auch interessieren