Wesermarsch Tischtennis-Bezirksligist TTC Waddens hat am Wochenende eine souveränen Heimsieg gefeiert. Die Butjenter bezwangen die TSG Bokel mit 9:4. Die Spitzenposition in der 1. Bezirksklasse verteidigte der Elsflether TB mit einem 9:6-Sieg beim TTC Oldenburg. Die TTG Jade hielt derweil beim 6:9 gegen den Meisterschaftsfavoriten SV Eintracht Oldenburg gut mit.

Herren, Bezirksliga: TTC Waddens - TSG Bokel 9:4. In der Vergangenheit waren die Duelle der Teams meist spannend. Die Hausherren führten nach den Doppeln 2:1. Wierich Suhr/Rainer Gallasch hatten sich mit 11:9 im Entscheidungssatz fünf gegen das Doppel eins der TSG, Jan-Gerd Bargmann/Ralf Strube, durchgesetzt.

Im oberen Paarkreuz klebte Werner Dorn, der in der vorigen Spielzeit noch für Bokel gespielt hatte, gegen Bargmann das Pech am Schläger. Nach einer 2:1-Satzführung musste er die folgenden Sätze mit 11:13 und 10:12 abgeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem 3:2 bauten das mittlere- und das untere Paarkreuz die Führung auf 7:2 aus. Im zweiten Abschnitt behielt Andreas Guhse gegen Bargmann in fünf Sätzen die Oberhand. Die Gäste verkürzten zwar noch auf 4:8 – unter anderem hatte Altmeister Fritz Janßen gegen Dorn zu allen Tricks gegriffen. In vier Sätzen hatte Wierich Suhr gegen Klaus Will das Nachsehen. Rainer Gallasch fuhr den Matchpunkt ein. Die Butjenter (18:6 Zähler) kommen ihrem Saisonziel – Platz drei – immer näher. Platz zwei berechtigt zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation.

TTC: Andreas Guhse/Werner Dorn (1), Wierich Suhr/Rainer Gallasch (1), Michael Burhop/Steffen Heber, Guhse (2), Dorn, Suhr (1), Gallasch (2), Burhop (1), Heber (1).

1. Bezirksklasse: TTC Oldenburg - Elsflether TB 6:9. Der ETB (21:7 Zähler) verteidigte seine Tabellenführung gegen den Tabellenvierten auch ohne Christian Schönberg und Hartmut Behrje. Für sie spielten die Senioren Heinz-Hermann Buse und Wolfgang Grimm aus der Zweiten. Basis des Erfolges waren die drei Siege in den Eingangsdoppeln.

Dann gab Mannschaftsführer Thorsten Hindriksen nach fünf umkämpften Sätzen den ersten Punkt gegen Rainer Barkemeyer ab. Dagegen hielt sich David Siefke schadlos. Die Mitte der Gastgeber verkürzte dann auf 3:4.

Elsfleth führte vorm zweiten Abschnitt mit 5:4. Aber im oberen Paarkreuz mussten David Siefke und Thorsten Hindriksen Fünfsatzniederlagen einstecken. Doch dann lief es wie geschmiert. In den letzten vier Einzeln gab der ETB nur noch einen Satz ab.

ETB: Thorsten Hindriksen/Domenik Felker (1), David Siefke/Heinz-Hermann Buse (1), Stephan Radke/Wolfgang Grimm (1), Siefke (1), Hindriksen, Radke (1), Felker (1), Buse (2), Grimm (1).

SV Eintracht Oldenburg - TTG Jade 9:6. Die Gäste traten ohne Turhan Zivku an, dafür kam der Jugendliche Noel Papageorgiou zum Einsatz. Jan Müller/Noel Papageorgiou verloren ihr Doppel im Entscheidungssatz mit 9:11. Jade geriet mit 0:3 in Rückstand. Den ersten Punkt holte Andre Puncken in fünf Sätzen gegen Michael Onken. Dann zogen die Gastgeber auf 6:1 davon. Volker Schwob hatte in fünf Sätzen das Nachsehen gegen Ralf Arnold.

Jan Müller sorgte in fünf Sätzen für den zweiten Zähler. Nach dem 8:2 für Oldenburg schien die Partie gelaufen zu sein. Doch Jade kam bis auf 6:8 heran. Aber die Aufholjagd wurde nicht mehr belohnt. Die Jader (7:19) bleiben auf dem Relegationsplatz.

TTG: Hans Jörg Diers/Volker Schwob, Andre Puncken/Udo Dierks, Jan Müller/Noel Papageorgiou, Puncken (1), Diers (1), Schwob (1), Dierks (1), Müller (2), Papageorgiou.

2. Bezirksklasse: SW Oldenburg V - Elsflether TB II 9:4. Elsfleth zog im wichtigen Kellerduell den Kürzeren: Zu Beginn setzte es Fünfsatzniederlagen für Thomas Dewers/Wolfgang Grimm und Heinz-Hermann Buse. Die Nummer eins der Elsflether, Thomas Dewers, setzte sich dagegen in beiden Einzeln im Entscheidungssatz durch.

Danach kassierte Wolfgang Grimm noch eine Niederlage in fünf Sätzen. Während sich die Lage für den Tabellensechsten SWO (10:14) deutlich verbessert hat, sieht es für die Elsflether (9./6:16) im Abstiegskampf düster aus.

ETB II: Daniel Jungmann/Niklas Wolf, Thomas Dewers/Wolfgang Grimm, Heinz-Hermann Buse/Cord Naber (1), Dewers (2), Buse (1), Grimm, Jungmann, C. Naber, Wolf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.