Volkers Die Dorfgemeinschaft in Volkers ist sich einig: Das Luftkegeln anlässlich des Brunnenfestes war ein voller Erfolg. „Super“, „Tolle Stimmung, vor allem auf der Party“, hieß es. Auch die Besucher von außerhalb des kleinen Nordenhamer Dorfes zeigten sich sehr angetan. „Das ist echt alles super gelaufen“, meinte auch Shirin Bajrami aus Blexen.

Bis um 4 Uhr morgens wurde gefeiert – und alle hatten jede Menge Spaß. Die Vereinsmeisterschaften waren bereits zuvor ausgetragen worden. Im Laufe der drei Veranstaltungstage trudelten nicht nur viele Luftkegel-Freunde aus benachbarten Orten ein, sondern auch jede Menge Touristen.

Die Volkser hatten ihr alljährliches Luftkegeln bewusst gleichzeitig mit dem Bremerhavener Seestadtfest stattfinden lassen, weil sich dann erfahrungsgemäß viele Feriengäste in der Region aufhalten, die sich in dieser ungewöhnlichen Sportart ausprobieren. Aber es sind auch Besucher von der anderen Weserseite gekommen, die dem Trubel in der Überseestadt entgehen wollten und mit ihren Fahrrädern mehr oder weniger zufällig in Volkers landeten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Luftkegeln war bei seiner mittlerweile fünften Auflage sogar so gut besucht, dass den Volksern die Grillbratwurst ausging und auf Privatbestände zurückgegriffen werden musste.

Bei den Vereinsmeisterschaften belegte unter den weiblichen Teilnehmern Saskia Struß den ersten Platz, gefolgt von Petra Schmeyer und Heike Busch-Schweers. Bei den Männern siegte Henning Lankenau vor Thomas Schmeyer (Platz 2) und Peter Kuhlmann (Platz 3).

Insgesamt waren 37 Teilnehmer am Start, 19 Frauen und Mädchen sowie 18 Männer und Jungen. Beim Mannschaftskegeln gewann das Team „COWI“ mit Daina, Sylvia und Thorsten Wilhelms und Tim Conrady. Die Mannschaft „Volkers Frauen“, zu der Deina Wilhelms, Saskia Struß, Heike Busch-Schweers und Ilka Hinz gehörten, machten den zweiten Platz. Über den dritten Platz konnten sich Konrad van Loh, Bruno Wandrey, Hergen Brunßen und Carsten Büsing aus dem Team „Siedler“ freuen.

Insgesamt hatten sich 37 Mannschaften an dem Wettkampf beteiligt, eine stolze Zahl. Bei den Einzelkämpfen setzten sich wieder Henning Lankenau als erster und Thomas Schmeyer als zweiter Sieger durch. Egon Struß schaffte es auf Platz 3.

Alle Gewinner wurden mit Gutscheinen beziehungsweise Sachpreisen belohnt. Und auch an den Nachwuchs war gedacht worden. Denn Deike Schmeyer (11), Vayt Schneider (10) und Finja Spiekermann (11) hatten tatkräftig beim Luftkegel-Wochenende mitgeholfen.

Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Carsten Struß, dankte bei der Siegerehrung allen Helfern. „Viele Hände, gutes Ende“, sagte er lachend, bevor er den Waddensern viel Erfolg bei der Dorfbegehung im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wünschte. „Wir drücken die Daumen“, sagte er im Namen der Volkser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.