BERNE Für die Freunde der Motorradmarke Moto Guzzi ist es Pflicht, an einem August-Wochenende nach Berne zu kommen. Dafür ist ihnen kein Weg zu weit. Und so drückt Ulrich Meyer aus Ostwestfalen-Lippe aus, was die anderen denken: „Ich wäre auch bei Schlackerschnee gekommen.“

Worauf sich die Fans der italienischen Motorradmarke so freuen, ist die gepflegte Gastlichkeit auf dem Campingplatz Juliusplate. Christel und Olaf Brammer sorgen von Freitag bis Sonntag für das leibliche Wohl der kleinen Moto-Guzzi-Gemeinde und da bleiben keine Wünsche offen. Wenn so viele Motorrad-Enthusiasten versammelt sind, wird ausgiebig gefachsimpelt.

So ähnlich mag es auch Anfang der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts gewesen sein, als Carlo Guzzi und Giorgio Parodi von einem selbst konstruierten Motorrad träumten. Die erste Maschine, die G.P. (Parodi/Guzzi), wurde als Prototyp in einem Keller gebaut. Aufgrund ihrer engen Verbundenheit mit der Luftfahrt zierte ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen diesen Prototypen. Der Adler wird dann Markenzeichen der 1921 gegründeten Aktiengesellschaft Moto Guzzi. Bereits 1934 ist Moto Guzzi Italiens größter Motorradhersteller. Heute gehört Moto Guzzi zum Piaggio-Konzern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zurück zur Berner Juliusplate: Ungebremst ist die Vorliebe der Frauen und Männer für ihre Moto Guzzis, deren charakteristischstes Merkmal die V-förmig seitlich aus dem Profil ragenden Zylinderköpfe sind. Seine Leidenschaft für das Motorrad aus Italien bringt wieder Ulrich Meyer auf den Punkt: „Entweder man ist Motorradfahrer oder Biker.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.